Österreichs Fisch des Jahres 2021 ist die Äsche / Der Clubfisch des Jahres 2021 ist der Huchen
Bild Bild

Wally wing

Zeigt uns evl. auch die Bindeanleitungen Eurer Variation.
Antworten
Benutzeravatar
forelle1
Beiträge: 553
Registriert: 6. Januar 2019, 20:42
Wohnort: Deutschland / Franken
Name: Hans
Hat sich bedankt: 1105 Mal
Danksagung erhalten: 651 Mal

Wally wing

Beitrag von forelle1 » 23. Januar 2021, 14:38

Ich habe schon etliche davon gebunden, habe aber nicht gewusst was ich da eigentlich mache.
Ich habe auch nicht so richtig gewusst wie ich das Teilen der Feder beschreiben soll.
Auf einer Messe habe ich es vor langer Zeit einmal gesehen und nun endlich ausprobiert.
Eine Wally wing
Wally wing 1.jpg
- 12 Fly Hooks K-100-BL
- Bindegarn Medium Waxed Thread
- Stopfgarn 4-fach ( wurde in 2 Teile geteilt zum Knüpfen )
- Die Feder einer Nil - Gans
Gruß Hans
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
wuzler
Herr der Fliegen
Beiträge: 801
Registriert: 13. Januar 2019, 15:24
Wohnort: Freinberg
Name: Karl Flick
Hat sich bedankt: 2598 Mal
Danksagung erhalten: 783 Mal

Re: Wally wing

Beitrag von wuzler » 23. Januar 2021, 14:48

Servus Hans,

Wally Wing binden zahlt sich meiner Meinung nicht aus. Sind zwar schön anzusehen und für Muster für Bindebewerbe oder für Rahmen sicherlich sehr gut geeignet, jedoch bin ich der Meinung dass diese im Wasser nicht sehr lange haltbar sein dürften!? Ich pers. hab auch schon welche gebunden, jedoch noch nicht gefischt.
Vielleicht haben die Kollegen ja Erfahrung damit!?


Gruß, Karl
Tight Lines und gut Zwirn
wünscht Dir
Karl

Benutzeravatar
dryfly
Werbepartner
Beiträge: 263
Registriert: 21. März 2018, 09:43
Name:
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 340 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wally wing

Beitrag von dryfly » 23. Januar 2021, 15:53

Ich habe diese Bindeweise in einem amerikanischen Bindevideo einmal gesehen. Ich hätte immer Angst, dass sie mir das Vorfach wie ein Hubschrauber eindrehen. Der Binder im Video hat etwas gröber gefischt als ich, da wird das wurscht sein.
LG,
Peter

Man muss lernen, was zu lernen ist, und dann seinen eigenen Weg gehen (Georg Friedrich Händel)
Bild

Benutzeravatar
dryflyonly
ffff
Beiträge: 909
Registriert: 17. Februar 2018, 17:15
Wohnort: Krefeld
Name:
Hat sich bedankt: 724 Mal
Danksagung erhalten: 1546 Mal

Re: Wally wing

Beitrag von dryflyonly » 23. Januar 2021, 17:10

Hallo Hans,

zunächst einmal, schön gebunden.
wuzler hat geschrieben:
23. Januar 2021, 14:48
Vielleicht haben die Kollegen ja Erfahrung damit!?
ja, ich habe die vor 2-4 Jahren ein paar mal am Vorfach gehabt.
Auf kurze Distanz war es eigentlich ganz OK. Auch beim Rollwurf hatte ich das Gefühl, dass
sie einigermaßen aufsetzte.

Bei Überkopfwürfen mit Doppelzug allerdings dachte ich, jetzt hat sie ihren Propeller angeworfen,
sodass sie nun perdu nicht dort landete, wo ich sie hinhaben wollte.

Außerdem sahen sie nach einem Biss aus wie ein Häufchen Elend.
Ich fische die nicht mehr.

Gruß
Sigi

Benutzeravatar
zulu6
Administrator
Beiträge: 1172
Registriert: 20. November 2019, 09:50
Wohnort: Nähe Bregenz
Name: Jürgen
Hat sich bedankt: 2472 Mal
Danksagung erhalten: 1211 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wally wing

Beitrag von zulu6 » 23. Januar 2021, 17:53

Grüß dich Hans,
danke fürs Zeigen und die Informationen dazu.
Schön ist sie geworden.

Alles andere kann ich mangels Erfahrung nicht beurteilen,
allerdings klingen die Infos der Kollegen für mich schlüssig.
Würd sie trotzdem fischen. :D

Schöne Grüße
Jürgen
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Groppe,
Bild
klein, unscheinbar und dennoch ein wichtiger Bewohner unserer Gewässer.
Intakte Groppenpopulationen weisen auf naturnahe, strukturreiche Fließgewässer mit hoher Wasserqualität.
Schutz und Förderung der Groppen bedeutet erhalten und verbessern der aquatischen Lebensräume.

Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 2488
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Name: Willi
Hat sich bedankt: 1385 Mal
Danksagung erhalten: 2547 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wally wing

Beitrag von Willi » 23. Januar 2021, 18:19

Sie schaut toll aus, ich hab sie allerdings noch nie gefischt. Aufgrund der großen Flügel würde ich aber auch vermuten, dass sie in eine starke Eigenrotation beim Wurf gerät, was ja auch schon von Sigi bestätigt wurde.

Wie auch immer, sie ist sehr schön gebunden!👍

BG, Willi
Those who don't know anything have to believe everything.

Benutzeravatar
forelle1
Beiträge: 553
Registriert: 6. Januar 2019, 20:42
Wohnort: Deutschland / Franken
Name: Hans
Hat sich bedankt: 1105 Mal
Danksagung erhalten: 651 Mal

Re: Wally wing

Beitrag von forelle1 » 23. Januar 2021, 19:33

Hallo
erst einmal danke für das Lob.
Mit dem Verdrehen beim Werfen habt ihr teilweise schon recht.
Verhindert wird das Drehen jedoch durch:
- die Flügel sind durchlässig
- der Schwanz stabilisiert die Fliege etwas
- meistens habe ich kleinere Fliegen. Da sind natürlich auch die Flügel kleiner.
- diese Fliege sym­bo­li­sie­ren eine sterbende Eintagsfliege nach der Eiablage und muss nicht so weit geworfen werden.
Sie treibt im Gewässer regungslos auf der Oberfläche.
Voll zutreffend ist natürlich, dass nach einem kräftigen Biss die Fliege meistens zerstört ist.
Gruß Hans

Benutzeravatar
forelle1
Beiträge: 553
Registriert: 6. Januar 2019, 20:42
Wohnort: Deutschland / Franken
Name: Hans
Hat sich bedankt: 1105 Mal
Danksagung erhalten: 651 Mal

Re: Wally wing

Beitrag von forelle1 » 23. Januar 2021, 19:44

So treiben sie dann im Wasser.
Wolly wing 2.jpg
Gruß Hans
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Flysamurai
Fleeschebenger
Beiträge: 583
Registriert: 12. Februar 2018, 14:24
Wohnort: Krieewel is mi Dörp
Name: Andreas
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 703 Mal

Re: Wally wing

Beitrag von Flysamurai » 24. Januar 2021, 12:36

Mit solchen Fliegen habe ich auch noch nicht gefischt. Die sind für mein Hausgewässer nicht die richtige Wahl.
Also dann Gruß zu Haus un Tach zusammen


Andreas


"Das Leben zu vereinfachen ist so schwierig."(Yvon Chouinard)

Benutzeravatar
forelle1
Beiträge: 553
Registriert: 6. Januar 2019, 20:42
Wohnort: Deutschland / Franken
Name: Hans
Hat sich bedankt: 1105 Mal
Danksagung erhalten: 651 Mal

Re: Wally wing

Beitrag von forelle1 » 24. Januar 2021, 16:45

Zum Werfen habe ich im letzten Jahr solche Muster ausprobiert.
Die sind kleiner und die Flügel luftdurchlässig.
P1010246.JPG
P1010248.JPG
Natürlich sind sie nach einem Biss beschädigt.
Ich habe aber mit so einer beschädigten Fliege ein großes Rotauge gefangen.
Gruß Hans
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 2488
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Name: Willi
Hat sich bedankt: 1385 Mal
Danksagung erhalten: 2547 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wally wing

Beitrag von Willi » 24. Januar 2021, 17:16

Mir persönlich gefallen sie sehr gut!👍
Flysamurai hat geschrieben:
24. Januar 2021, 12:36
Mit solchen Fliegen habe ich auch noch nicht gefischt. Die sind für mein Hausgewässer nicht die richtige Wahl.
Wenn du damit noch nicht gefischt hast, woher weißt du dann, dass sie für dein Hausgewässer nicht die richtige Wahl sind? :?

Beste Grüße,
Willi
Those who don't know anything have to believe everything.

Benutzeravatar
Flysamurai
Fleeschebenger
Beiträge: 583
Registriert: 12. Februar 2018, 14:24
Wohnort: Krieewel is mi Dörp
Name: Andreas
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 703 Mal

Re: Wally wing

Beitrag von Flysamurai » 24. Januar 2021, 18:43

Weil meine Kollegen damit schon ihr Glück versucht haben und kläglich gescheitert sind.
Also dann Gruß zu Haus un Tach zusammen


Andreas


"Das Leben zu vereinfachen ist so schwierig."(Yvon Chouinard)

Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 2488
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Name: Willi
Hat sich bedankt: 1385 Mal
Danksagung erhalten: 2547 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wally wing

Beitrag von Willi » 24. Januar 2021, 18:55

Vielleicht solltest du ihnen mal zeigen wie es richtig gemacht wird! :mrgreen:
Those who don't know anything have to believe everything.

Benutzeravatar
forelle1
Beiträge: 553
Registriert: 6. Januar 2019, 20:42
Wohnort: Deutschland / Franken
Name: Hans
Hat sich bedankt: 1105 Mal
Danksagung erhalten: 651 Mal

Re: Wally wing

Beitrag von forelle1 » 24. Januar 2021, 19:27

keinen Streit bitte wegen meiner Fliegen.
Es stimmt, es sind keine Fliegen zum weit werfen.
Sie verdrehen sich auch wenn sie größere dichte Flügel haben. So wie halt andere Fliegen mit großen Flügeln auch.
Da habe ich auch andere Trockenfliegen die das so an sich haben.
Der andere Nachteil ist halt, wie schon beschrieben, wenn man einen Biss, Fehlbiss oder wenn man irgendwo hängen bleibt, ist halt oft der Flügel beschädigt. Mich hat aber einmal ein Fly Fishing Instructor aufgeklärt, dass gerate die Fische auf verletzte und beschädigte Insekten angelogt werden, denn in der Natur ist das für sie eine leichte Beute.
Aber ich bin jetzt Rentner und habe Zeit zum Binden. Auch Corona hilft ja dazu, das wir zuhause sitzen.
Ich habe also für Reserve gesorgt.
P1010261.JPG
P1010262.JPG
Gruß Hans
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 2488
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Name: Willi
Hat sich bedankt: 1385 Mal
Danksagung erhalten: 2547 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wally wing

Beitrag von Willi » 24. Januar 2021, 19:33

Keine Sorge Hans, vom Streiten sind wir weit entfernt! :lol:

Also ich bin begeistert von deinen Fliegen!👍👍👍

Gruß, Willi
Those who don't know anything have to believe everything.

tschiste
Beiträge: 107
Registriert: 12. Januar 2021, 16:55
Wohnort: Wien
Name: Christian
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal

Re: Wally wing

Beitrag von tschiste » 25. Januar 2021, 07:45

Hallo Hans

Sauber gebunden,Hut ab.
Mir sind die zu aufwendig zu binden, bzw. bin ich schon ein paar mal daran verzweifelt :D :D

lg
Christian
"If I'm not going to catch anything, then I 'd rather not catch anything on flies"
-Bob Lawless

Benutzeravatar
forelle1
Beiträge: 553
Registriert: 6. Januar 2019, 20:42
Wohnort: Deutschland / Franken
Name: Hans
Hat sich bedankt: 1105 Mal
Danksagung erhalten: 651 Mal

Re: Wally wing

Beitrag von forelle1 » 25. Januar 2021, 13:20

Danke euch zwei, dass euch meine Fliegen gefallen.
So aufwendig sind sie gar nicht.
In der Regel reicht als Material eine geeignete Feder ( nicht zu alt und nicht trocken, Bindegarn und Haken )
Bei Gelegenheit kann ich ja eine kurze Beschreibung machen.
Es gibt aber auch bei you tube etliche Videos. Seit ich weiß das diese Bindeart Wally wing heißt, habe ich auch welche gefunden.
Gruß Hans

Benutzeravatar
forelle1
Beiträge: 553
Registriert: 6. Januar 2019, 20:42
Wohnort: Deutschland / Franken
Name: Hans
Hat sich bedankt: 1105 Mal
Danksagung erhalten: 651 Mal

Re: Wally wing

Beitrag von forelle1 » 30. Januar 2021, 19:48

Da habe ich drei Schwarze aus einer Feder gebunden.
Nur mit Haken, Bindegarn und Feder.
P1010281.JPG
P1010282.JPG
Gruß Hans
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
forelle1
Beiträge: 553
Registriert: 6. Januar 2019, 20:42
Wohnort: Deutschland / Franken
Name: Hans
Hat sich bedankt: 1105 Mal
Danksagung erhalten: 651 Mal

Re: Wally wing

Beitrag von forelle1 » 30. Januar 2021, 19:51

Nun habe ich mich noch an einer Maifliege versucht.
Da ist der Schwanz jedoch geknüpft und alles in gelb.
P1010293.JPG
Gruß Hans
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Patrickpr
Beiträge: 1640
Registriert: 9. Februar 2018, 17:33
Wohnort: Liebenau Oberösterreich
Name: Patrick Praher
Hat sich bedankt: 1006 Mal
Danksagung erhalten: 915 Mal

Re: Wally wing

Beitrag von Patrickpr » 31. Januar 2021, 16:41

Eine sehr schön anzusehende Fliege!

Perfekt für die Vitrine 👍🎣
LG Patrick

Antworten