Österreichs Fisch des Jahres 2022 ist die Barbe / Der Clubfisch des Jahres 2022 ist die Regenbogenforelle
Bild Bild

Stippvistite

Antworten
Benutzeravatar
tschiste
Beiträge: 311
Registriert: 12. Januar 2021, 16:55
Wohnort: Wien
Name: Christian
Hat sich bedankt: 452 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

Stippvistite

Beitrag von tschiste » 24. November 2022, 12:54

Hi zusammen

Am Samstag konnte ich mich wieder mal für 3-4 Stunden freischaufeln und hab das gleich genutzt um meinem Hauswasser einen Besuch abgestattet.
Nur leichtes Gepäck, 3erFrench, Brusttascherl mit Tippets und der Prototypendose, Kescher....reicht allemal
Sozusagen ein "Nymphentesttag", sowas wie der oneflycontest, nur mit 4 Mustern :D
Das mache ich eigentlich sehr gerne so dazwischen, man lernt sehr viel über das was man so bindet und was ich auch wichtig finde, wenn man nicht permanent Muster wechseln kann konzentriert man sich auch viel mehr auf Strukturen, Führung/ Drift, etc
Genung der Theorie, es war wieder mal ein wunderbarer Herbsttag, sogar die Sonne ließ sich zwischen einzelnen Schneeschauern (hat mich gleich daran erinnert, Tourenski servicieren :D ) blicken.
Und es war auch eine sehr erfolgreiche Fischerei, alles durch die Bank.
Kleine Aitel und Barben, ein paar Regenbogen, über die sich dann meine Familie gefreut hat und ein paar wirklich ausgesprochen hübsche Bachforellen.
Herbst.jpeg
RB.jpeg
Ba.jpeg
Bac.jpeg
Lg
Christian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"If I'm not going to catch anything, then I 'd rather not catch anything on flies"
-Bob Lawless

Benutzeravatar
zulu6
Administrator
Beiträge: 1789
Registriert: 20. November 2019, 09:50
Wohnort: Nähe Bregenz
Name: Jürgen
Hat sich bedankt: 3860 Mal
Danksagung erhalten: 1992 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stippvistite

Beitrag von zulu6 » 24. November 2022, 16:04

Mich frisst der Neid!
Wunderbare Spätherbstfischerei und ich stell mir vor, dass gerade zu der Jahreszeit einen am Wasser auch eine wohltuende Ruhe überkommt.
Herzliches Petri heil zur schönen Herbstfischerei.
Hübsche Bachforellen auch, wobei die 2. einen hungrigen Eindruck macht.
Hat die womöglich erst grad gelaicht?


Oneflycontest... das Wort fehlte mir noch, war und ist aber oft mein Zugang im Hauswasser, vor allem wenn nur eine halbe Stunde oder so zur Verfügung steht.
Aber da weiß man halt auch in etwa, wann welche Muster ziehen.
Aber aus dem Stichwort könnte man natürlich auch ein Clubprojekt für kommende Saison ableiten... 🙄🤔😉
Danke für die Inspiration. :thumbs_up:


Schöne Grüße
Jürgen
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Groppe,
Bild
klein, unscheinbar und dennoch ein wichtiger Bewohner unserer Gewässer.
Intakte Groppenpopulationen weisen auf naturnahe, strukturreiche Fließgewässer mit hoher Wasserqualität.
Schutz und Förderung der Groppen bedeutet erhalten und verbessern der aquatischen Lebensräume.

Pabru
Beiträge: 400
Registriert: 26. Oktober 2020, 09:19
Wohnort: Oberösterreich
Name: Patrick
Hat sich bedankt: 371 Mal
Danksagung erhalten: 515 Mal

Re: Stippvistite

Beitrag von Pabru » 24. November 2022, 17:10

Super Ausflug Christian mit tollen Fischen!
Ich liebe es minimalistisch unterwegs zu sein. Wie du schon sagst der focus liegt dann eher an der Technik.

Petri Heil,
Patrick

Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 2701
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Name: Willi
Hat sich bedankt: 1683 Mal
Danksagung erhalten: 2833 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stippvistite

Beitrag von Willi » 24. November 2022, 17:47

Ein perfekter Herbsttag, wie es scheint! Dickes Petri dazu! :thumbs_up:

Ich hoffe heuer auch noch ans Wasser zu kommen, da bei mir noch Rutentests ausständig sind.

Gruß, Willi
TENKARA ist meine Philosophie!

Benutzeravatar
tschiste
Beiträge: 311
Registriert: 12. Januar 2021, 16:55
Wohnort: Wien
Name: Christian
Hat sich bedankt: 452 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

Re: Stippvistite

Beitrag von tschiste » 24. November 2022, 17:53

Vielen Dank für die netten Petris, ja ich liebe den Herbst und den Winter am Wasser auch ganz besonders.
Überhaupt wenn es schneit und alles ganz still wird....
@Jürgen ja das kann gut sein das die zweite gerade abgelaicht hat und bez. Clubprojekt, das fände ich super.
Über die Jahre haben sich für einige Gewässer schon Spezialmuster angesammelt.
Außerdem finde ich es super wenn man sein Wissen teilt, eigentlich nicht soooo üblich in Fischerei und Jagd ;) ;) ;)
"If I'm not going to catch anything, then I 'd rather not catch anything on flies"
-Bob Lawless

Benutzeravatar
wuzler
Herr der Fliegen
Beiträge: 1040
Registriert: 13. Januar 2019, 15:24
Wohnort: Freinberg
Name: Karl Flick
Hat sich bedankt: 3568 Mal
Danksagung erhalten: 1043 Mal

Re: Stippvistite

Beitrag von wuzler » 25. November 2022, 09:28

Da kann ich nur großes Petri wünschen! Hattest einen super Tag mit schönen Fängen. Sonnenschein, Schneefall, herrlich.

So minimalistisch bin ich höchstens ein bis zwei Mal im Jahr unterwegs, wenn ich von meinem Freund in die Steyr eingeladen werde. Der schimpft mich meist weil ich immer wie ein Packesel daher komme. Zig Fliegendosen dabei und dann brauche ich vielleicht 5 Stk. Nymphen von einem von einem oder zwei Muster und einige Trockenfliegen.

LG
Karl
Tight Lines und gut Zwirn
wünscht Dir
Karl

Antworten