Österreichs Fisch des Jahres 2021 ist die Äsche
Bild

Neues im Fliegenfischerclub

Bekanntmachungen, Interessantes...
Antworten
Benutzeravatar
zulu6
Beiträge: 628
Registriert: 20. November 2019, 09:50
Wohnort: Nähe Bregenz
Hat sich bedankt: 1317 Mal
Danksagung erhalten: 670 Mal

Neues im Fliegenfischerclub

Beitrag von zulu6 » 10. Januar 2021, 17:00

Grüß euch im Fliegenfischerclub,

es hat sich einiges ereignet in den letzten Wochen.
Leider ist unser Gründer vom Fliegenfischerclub viel zu früh verstorben.
Die Nachfolge musste also geregelt werden und dieser Prozess ist jetzt zu einem guten Teil abgeschlossen.

Nach einer Interimsphase bin ich nun offiziell der Nachfolger und neue Betreiber von www.fliegenfischerclub.at und
freue mich auf eine spannende und interessante Zukunkft.
Mit im Boot bzw. Forums-Team sind unverändert als Moderatoren Willi und Patrick.


Was bringt die Zukunft?
Ein paar systembedingte Updates sollten zeitnah eingepflegt werden und wenn alles glatt geht,
merkt ihr im laufenden Betrieb eh nichts davon.
Ein paar Optimierungen in der Benutzerfreundlichkeit sind danach geplant.

Als neuer Betreiber mache ich mir selbstverständlich auch meine Gedanken, was vielleicht geändert oder verbessert gehört.
Da es nun mein Board ist, habe ich in einem ersten Schritt geprüft, ob die Nutzungsbedingungen mit meinen Vorstellungen – jetzt als Betreiber – kompatibel sind.
Ich kann euch beruhigen, die Forumsregeln sind im Großen und Ganzen nach wie vor OK.
Im Wesentlichen gab es nur einen Feinschliff bzw. eine Präzisierung des bisher gültigen Reglements.

Ihr findet die aktuelle Fassung der Forumsregeln hier: LINK


Ein weiteres Themenfeld die relativ große Anzahl passiver User, insbesondere derjenigen, die eingeloggt nur mitlesen.
Das Thema ist nicht neu und auch kein Einzelfall – es grassiert quasi branchenübergreifend in der Forenwelt.
Und dennoch stelle ich mir als Betreiber zumindest die Frage, ob bzw. in welchem Umfang das tolerierbar ist oder -
und das dürfte wichtiger sein – wo können wir diejenigen abholen?
Das sehe ich als kontinuierlichen Prozess.


Und jetzt genug der vielen Worte.
Die neue Saison steht in den Startlöchern, es gibt viel zu tun, vor zu bereiten, evtl. auch zu fischen und
im Idealfall auch darüber zu berichten.


Danke dass ihr mit an Bord seid und auf eine spannende Zukunft.

Schöne Grüße, Petri heil und tight lines
Jürgen
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Groppe,
Bild
klein, unscheinbar und dennoch ein wichtiger Bewohner unserer Gewässer.
Intakte Groppenpopulationen weisen auf naturnahe, strukturreiche Fließgewässer mit hoher Wasserqualität.
Schutz und Förderung der Groppen bedeutet erhalten und verbessern der aquatischen Lebensräume.

Benutzeravatar
hard
Beiträge: 23
Registriert: 16. Dezember 2020, 18:11
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Neues im Fliegenfischerclub

Beitrag von hard » 10. Januar 2021, 23:09

Servas Jürgen,

schön, dass jetzt alle administrativen Abläufe bzgl. der Nachfolge bzw. Übernahme des Forums erledigt sind und du dich voll auf die (Weiter)Entwicklung konzentrieren kannst

ich habe dich als sehr emphatischen und auch innovativ denkenden Menschen kennen und überaus schätzen gelernt ... ich wünsche dir vorab viel Durchhaltevermögen, bin aber überzeugt du wirst die richtigen Dinge und Ideen einbringen um diesen Club weiterhin stabil durch die virtuelle Welt zu führen

auch wenn man derzeit glaubt viel über Facebook, Insta & Co machen zu müssen :roll: setzen sich am Ende des Tages aber "qualitativ hochstehende" Forengemeinschaften durch ... du machst das schon !

Benutzeravatar
dryfly
Beiträge: 75
Registriert: 21. März 2018, 09:43
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues im Fliegenfischerclub

Beitrag von dryfly » 11. Januar 2021, 09:21

Ich wünsche dir, lieber Jürgen, dass du es schaffst, ein aktives und lebendiges Forum mit aktiven Mitgliedern aufzubauen!
Derzeit ist es ja leider eher mit einem beschaulichen Zigarren-Club vergleichbar: sehr nobel, sehr ruhig.
Ob FB und Co daran schuld sind, das kann ich nicht sagen.
Aber ein sehr treffendes Zitat, das mich schon lange begleitet, darf ich dir nahelegen:

„Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.“
(Georg Christoph Lichtenberg)

Und jetzt die Ärmel aufgekrempelt und viel Erfolg mit deinem Forum!
Lg, Peter
LG,
Peter

Man muss lernen, was zu lernen ist, und dann seinen eigenen Weg gehen (Georg Friedrich Händel)
Bild

Benutzeravatar
Bindermichl
Beiträge: 94
Registriert: 17. Juli 2020, 11:09
Wohnort: Stahlviertel
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Neues im Fliegenfischerclub

Beitrag von Bindermichl » 11. Januar 2021, 19:46

Danke für die einleitenden Worte Jürgen!
Dass es unter deinen Fittichen gut laufen wird steh sicher ausser Frage. ;)
Meine Meinung bzgl. Konkurrenten wie FB & Co. kennst ja. Aber gegen solche Plattformen bzw. deren Entwicklerstab kommt man einfach nicht an.
Evt. kann man ja ein paar Sachen abkucken. :)
Aber grundsätzlich würde ich Qualität der Quantität vorziehen.
In diesem Sinne, alles Gute!
LG.

Benutzeravatar
zulu6
Beiträge: 628
Registriert: 20. November 2019, 09:50
Wohnort: Nähe Bregenz
Hat sich bedankt: 1317 Mal
Danksagung erhalten: 670 Mal

Re: Neues im Fliegenfischerclub

Beitrag von zulu6 » 12. Januar 2021, 08:34

Vielen Dank für die Vorschusslorbeeren.
Werde mich bemühen, euren Erwartungen gerecht zu werden.
Wie auch immer "gut laufen" definiert werden mag.

Der Vergleich mit dem Zigarrenclub ist eh rechte treffend.
Und dazu ist mir ehrlich gesagt lieber eine eher überschaubare Mitgliederzahl und
dafür ein wertschätzender Rahmen, als allen Ramsch und Trash aus irgendwelchem Größenwahn nach zu rennen.
Weiterentwicklung und Änderungen sind wichtig - aber ich werde mich davor hüten, mich selbst zu überholen.

Ein Match mit Social Media liegt auch mir fern - das käme einer Selbstzerfleischung gleich.
Facebook & Co ticken anders als die Forenwelt und das ist gut so.

Natürlich ist es aber erlaubt, aus den Erfahrungen zu lernen und besser zu werden.
Das ist mein Ansatz.


Schöne Grüße und Danke nochmals
Jürgen
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Groppe,
Bild
klein, unscheinbar und dennoch ein wichtiger Bewohner unserer Gewässer.
Intakte Groppenpopulationen weisen auf naturnahe, strukturreiche Fließgewässer mit hoher Wasserqualität.
Schutz und Förderung der Groppen bedeutet erhalten und verbessern der aquatischen Lebensräume.

Pabru
Beiträge: 39
Registriert: 26. Oktober 2020, 09:19
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Neues im Fliegenfischerclub

Beitrag von Pabru » 12. Januar 2021, 19:38

Servus Jürgen, so wie ich dich kennen gelernt hab, denke ich auch dass der Club bei dir in guten Händen ist.
Mein Vertrauen hast auf jeden Fall!

LG. P.

Antworten