Österreichs Fisch des Jahres 2020 ist die Bachforelle ................. Der Clubfisch des Jahres 2020 ist die Barbe
Bild..............................................Bild

Zweites Erstlingswerk

Antworten
Benutzeravatar
zulu6
Beiträge: 170
Registriert: 20. November 2019, 09:50
Wohnort: Nähe Bregenz
Hat sich bedankt: 346 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal

Zweites Erstlingswerk

Beitrag von zulu6 » 25. März 2020, 19:17

Grüß euch Männers!
heute ist mein Bindestock gekommen und natürlich musst ich gleich ein bisschen was probieren.

Naja, was soll ich sagen, es ist eine s&m-Nymphe geworden. :lol: :lol: :lol:
s&m = schiach und missraten

Ich zeig euch dat Dingens trotzdem:

IMAG4942_zulu_1st.jpg

Schöne Grüße
Jürgen

Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 1559
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Hat sich bedankt: 586 Mal
Danksagung erhalten: 1383 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zweites Erstlingswerk

Beitrag von Willi » 25. März 2020, 19:43

Lieber Jürgen, diese Nymphe ist weder schiach noch missraten, zumindest in meinen Augen!

Es kommt immer darauf an, was man will.
Natürlich soll man selbst auch mit seinem Bindewerk zufrieden sein, aber wenn man damit nicht an einem Bindewettbewerb teilnehmen möchte, dann entscheiden einzig und allein die Fische über die Schönheit, bzw. den Bindeerfolg der Nymphe/Fliege.

Bei deinem Werk bin ich überzeugt, dass so manche hungrige Forelle sie zum fressen gut findet!👍

Well done!

Gruß, Willi
Those who don't know anything have to believe everything.

Benutzeravatar
Patrickpr
Moderator
Beiträge: 1197
Registriert: 9. Februar 2018, 17:33
Wohnort:
Hat sich bedankt: 707 Mal
Danksagung erhalten: 591 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zweites Erstlingswerk

Beitrag von Patrickpr » 25. März 2020, 19:59

Die erste Fliege ist immer etwas besonderes!
Aller Anfang ist schwer. Ich finde die gar nicht so schlecht!
Gegenüber von meinen ersten Bindeversuchen ist diese sehr sehr schön. =)

Dran bleiben und Tipps von den Profis annehmen ist wichtig. ;)
LG Patrick

Benutzeravatar
Flysamurai
Beiträge: 156
Registriert: 12. Februar 2018, 14:24
Wohnort: Krieewel is mi Dörp
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Zweites Erstlingswerk

Beitrag von Flysamurai » 25. März 2020, 20:04

Hauptsache sie tut das was sie soll, Fische fangen. Hier passt der Spruch unten.
Also dann Gruß zu Haus un Tach zusammen


Andreas


"Wenn es um die Frage geht, ob eine künstliche Fliege dem natürlichen Vorbild ähnlich ist, so ist der Fisch der einzige Richter."

Benutzeravatar
StoneFly86
Beiträge: 406
Registriert: 27. Januar 2018, 22:21
Wohnort: Vorarlberg
Hat sich bedankt: 327 Mal
Danksagung erhalten: 514 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zweites Erstlingswerk

Beitrag von StoneFly86 » 25. März 2020, 21:42

Da gibt es nichts hinzuzufügen... Die Fische werden es entscheiden! Die Binderei kommt mit der Zeit, wichtig ist das du Spaß daran hast.

Du solltest mal meine ersten Werke sehen :?

Gruß Stefan
Beim Fliegenfischen bewegt man sich von Stufe zu Stufe.
Ist eine erreicht, sieht man schon die nächste und will hinauf.
- Mel Krieger

Benutzeravatar
zulu6
Beiträge: 170
Registriert: 20. November 2019, 09:50
Wohnort: Nähe Bregenz
Hat sich bedankt: 346 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal

Re: Zweites Erstlingswerk

Beitrag von zulu6 » 26. März 2020, 11:56

Danke für eure Rückmeldungen.
Ja natürlich entscheiden das die Fische und
die sind oft nicht so eitel wie wir.

Aber der abgesoffene Kopf, die anliegenden Beinchen, die fast nicht mehr erkennbare Pfaurippung usw.
sind nicht ganz das, was ich vor hatte. :roll:
Egal. :lol:

s&h wird gefischt und dann schauma mal. :P

Heute Morgen vor dem Homeoffice/Homeschooling hab ich nochmal einen weiteren Anlauf genommen.

Musste mit dem Material etwas improvisieren,
aber hier bin ich schon mehr zufrieden.

IMAG4947_zulu_02.jpg
Hat mir aber wieder einiges an Fehlerpotential aufgezeigt.

Sg Jürgen

Benutzeravatar
dryflyonly
Beiträge: 421
Registriert: 17. Februar 2018, 17:15
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 322 Mal
Danksagung erhalten: 602 Mal

Re: Zweites Erstlingswerk

Beitrag von dryflyonly » 26. März 2020, 15:49

Hallo Jürgen,

der Anfang ist gemacht, der Stock ist da, Glückwunsch und viel Freude damit.
Bei den ersten Fliegen ist es immer so. Das Gefühl, auf Anhieb die richtigen Mengen, Längen etc. der Materialien herauszufinden gelingt so gut wie keinem. Das kommt mit der Zeit.
Fangen werden Deine Erstlinge auch.
Der eigene Anspruch steigt und das, was dabei herauskommt wird immer besser.

Kann dir nochmal das Buch Fliegenfischen von P. Gathercole ans Herz legen.
Als ich 1999 mit dem Binden begann, war dieses Werk für mich der beste Einstieg. Habe es die darauf folgenden Jahre immer wieder zur Hand genommen. Youtube gab's noch nicht.

Schön an dem Buch ist, dass jeder Arbeitsschritt detailliert beschrieben wird, z.B. die ersten 2 Windungen locker anbringen,
das Material auf entsprechende Länge durchziehen u.s.w.
Die richtigen Proportionen herausfinden u.v.m.

Hier nochmal ein Auszug von der Einführung.
Kann dir in den nächsten Tagen noch ein paar Auszüge machen und als PDF schicken, damit Du einen besseren Eindruck bekommst.

aus Fliegenbinden von Peter Gathercole.jpg
happy tying
Sigi

Benutzeravatar
wuzler
Herr der Fliegen
Beiträge: 383
Registriert: 13. Januar 2019, 15:24
Hat sich bedankt: 1053 Mal
Danksagung erhalten: 349 Mal

Re: Zweites Erstlingswerk

Beitrag von wuzler » 26. März 2020, 17:34

Hallo Jürgen, aller Anfang ist schwer. So schlecht ist sie gar nicht. Fangen wirst sicherlich damit!

Buch hin und her, ich würde dir empfehlen am Anfang mal einen Kurs zu belegen! Das Geld wäre sicherlich gut investiert! Selbst habe ich seinerzeit mehrere gemacht.

Gruß, Karl
Tight Lines und gut Zwirn
wünscht Dir
Karl

Benutzeravatar
zulu6
Beiträge: 170
Registriert: 20. November 2019, 09:50
Wohnort: Nähe Bregenz
Hat sich bedankt: 346 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal

Re: Zweites Erstlingswerk

Beitrag von zulu6 » 27. März 2020, 09:48

Ja Willi, da hast du recht.
Meinst du jetzt das Buch Fliegenbinden oder das Praxisbuch Fliegenbinden?
Ersteres hab ich als Gebrauchtbuch gefunden, das zweite derzeit nicht.
Danke für die Auszüge, werd schauen, dass ich das Buch dann auftreiben kann.

Karl, ja auch dir gebe ich auch recht.
Mein Ansinnen ist, das mit einem Wurfkurs zu kombinieren.

Sg Jürgen

Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 1559
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Hat sich bedankt: 586 Mal
Danksagung erhalten: 1383 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zweites Erstlingswerk

Beitrag von Willi » 27. März 2020, 11:51

zulu6 hat geschrieben:
27. März 2020, 09:48
Ja Willi, da hast du recht.
Natürlich habe ich recht! :mrgreen:

...aber in diesem Fall meinst du wahrscheinlich den Sigi! ;) :lol:
Those who don't know anything have to believe everything.

Benutzeravatar
dryflyonly
Beiträge: 421
Registriert: 17. Februar 2018, 17:15
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 322 Mal
Danksagung erhalten: 602 Mal

Re: Zweites Erstlingswerk

Beitrag von dryflyonly » 27. März 2020, 12:00

Hallo Jürgen,

Natürlich meinte ich das Buch Fliegenbinden, Präzise Anleitungen Schritt für Schritt etc. von P. Gathercole
und nicht Fliegenfischen, Sorry.
Wenn Du es gebraucht gefunden hast, kann ich mir die Kopiererei sparen.

Gruß
Sigi

Benutzeravatar
zulu6
Beiträge: 170
Registriert: 20. November 2019, 09:50
Wohnort: Nähe Bregenz
Hat sich bedankt: 346 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal

Re: Zweites Erstlingswerk

Beitrag von zulu6 » 27. März 2020, 13:47

Haha Willi/Sigi, jetzt ist es mir schon wieder passiert.
Im Hirn wars richtig, im Text verdreht :lol:
Aber gewiss hast du so oder so recht. ;)

Ja SIGI, danke dennoch.
Da schau ich dann, was an Bindematerialien als nächstes benötigt wird.

Sg Jürgen

Antworten