Klassische Sakasa

Antworten
Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 1111
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Hat sich bedankt: 336 Mal
Danksagung erhalten: 874 Mal
Kontaktdaten:

Klassische Sakasa

Beitrag von Willi » 5. Mai 2019, 20:38

Klassische Sakasa in braun, mit Jagdfasanhechel. Gebunden auf NoName-Haken in Größe #10.
Führung am besten knapp unter der Oberfläche klassisch "pulsierend", oder abtreibend mit gelegendlichem Stopp für plötzlichen Auftrieb.
12brown Sakasa.jpg
1Brown Sakasa.jpg
BG, Willi
Those who don't know anything have to believe everything.

Benutzeravatar
Oldy43
Administrator
Beiträge: 979
Registriert: 18. Januar 2018, 01:30
Wohnort:
Hat sich bedankt: 593 Mal
Danksagung erhalten: 545 Mal
Kontaktdaten:

Re: Klassische Sakasa

Beitrag von Oldy43 » 6. Mai 2019, 13:17

Super gebunden Willi und sicher fängig!

PS.: Möchte in kein Fettnäpfchen treten, jedoch was ist das Gegenstück zu einem Jagdfasan? Bzw. weshalb diese Bezeichnung, die Fasane in meinem Garten konnte ich noch nie beim Jagen beobachten. :)
Immer eine stramme Leine
wünscht Dir
Rudolf

Bild

Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 1111
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Hat sich bedankt: 336 Mal
Danksagung erhalten: 874 Mal
Kontaktdaten:

Re: Klassische Sakasa

Beitrag von Willi » 6. Mai 2019, 15:06

Als Jagdfasan wird unser heimischer Fasan (phasianus-colchicus) (https://www.jagdverband.de/content/fasa ... -colchicus), den man oft auf unseren Feldern sieht, bezeichnet.
Hauptsächlich diese Art wird bei uns im Herbst bejagt. Deshalb auch der Name

Es gibt auch noch einige andere Fasanenarten, wie etwa den Silberfasan, den Goldfasan, oder den Diamandfasan. Diese Arten wurden früher oft als "Schmuck" in Parkanlagen von Schlössern und Adelssitzen gehalten.

Zum Binden nehme ich auch gerne Federn vom Ringelfasan.

BG, Willi
Those who don't know anything have to believe everything.

Benutzeravatar
Oldy43
Administrator
Beiträge: 979
Registriert: 18. Januar 2018, 01:30
Wohnort:
Hat sich bedankt: 593 Mal
Danksagung erhalten: 545 Mal
Kontaktdaten:

Re: Klassische Sakasa

Beitrag von Oldy43 » 6. Mai 2019, 15:41

Danke für die Aufklärung Willi, eigenartig... hatte ich noch nicht gehört.
Immer eine stramme Leine
wünscht Dir
Rudolf

Bild

Antworten