Österreichs Fisch des Jahres 2022 ist die Barbe / Der Clubfisch des Jahres 2022 ist die Regenbogenforelle
Bild Bild

Neuer Watschuh

Fragen und Erfahrungen zu...
Antworten
Benutzeravatar
Flysamurai
Fleeschebenger
Beiträge: 642
Registriert: 12. Februar 2018, 14:24
Wohnort: Krieewel is mi Dörp
Name: Andreas
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 793 Mal

Neuer Watschuh

Beitrag von Flysamurai » 2. Oktober 2020, 14:27

Hallo zusammen,

mein alter Watschuh von Simms gibt so nach und nach den Geist auf. Also muss ein Neuer her. Mir wurde von einem guten Freund der Andrew FLY mit Vibramsohle mit Spikes ans Herz gelegt. Ich habe mir den Schuh bestellt und werde berichten.


Bild

Vielleicht hat ja schon jemand den Schuh und kann seine Erfahrungen hier kundtun.
Also dann Gruß zu Haus un Tach zusammen


Andreas


"Das Leben zu vereinfachen ist so schwierig."(Yvon Chouinard)

Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 2614
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Name: Willi
Hat sich bedankt: 1598 Mal
Danksagung erhalten: 2731 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Watschuh

Beitrag von Willi » 2. Oktober 2020, 16:03

Hallo Andreas,
von Vibramsohlen hört man ja durchwegs gutes und wenn Spikes auch noch dabei sind, bist du für (fast) alle Untergründe gewappnet.

Ich habe einen HART Pro - 345 mit Graufilz (CHOTA) und Schraubspikes und bin hochzufrieden damit.

Gruß, Willi
Those who don't know anything have to believe everything.

Benutzeravatar
Oldy43
Administrator
Beiträge: 1475
Registriert: 18. Januar 2018, 01:30
Wohnort:
Name:
Hat sich bedankt: 1046 Mal
Danksagung erhalten: 943 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Watschuh

Beitrag von Oldy43 » 2. Oktober 2020, 17:22

Hmmmm,

von Watschuhe mit Vibramsohle würde ich abraten, da eine erhöhte Rutschgefahr,

außer man benötigt ein Vollbad :x !

Egal welche Sohlenart, verbunden mit aller möglichen Arten von Spikes, Metall und Stein erzeugt Lärm...!

Wer möchte schon störenden Lärm beim Fliegenfischen?
Immer eine stramme Leine
wünscht Dir
Rudolf
Bild

Benutzeravatar
Flysamurai
Fleeschebenger
Beiträge: 642
Registriert: 12. Februar 2018, 14:24
Wohnort: Krieewel is mi Dörp
Name: Andreas
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 793 Mal

Re: Neuer Watschuh

Beitrag von Flysamurai » 2. Oktober 2020, 17:43

Oldy43 hat geschrieben:
2. Oktober 2020, 17:22
Hmmmm,

von Watschuhe mit Vibramsohle würde ich abraten, da eine erhöhte Rutschgefahr,

außer man benötigt ein Vollbad :x !

Egal welche Sohlenart, verbunden mit aller möglichen Arten von Spikes, Metall und Stein erzeugt Lärm...!

Wer möchte schon störenden Lärm beim Fliegenfischen?
Hallo Rudi,

ich habe bis jetzt nur Schuhe mit Vibramsohle ( ohne Spikes) gehabt und bin überall damit fischen gewesen ohne Probleme und das mit dem Lärm ist m.M. nur Fliegenfischerlatein.
Also dann Gruß zu Haus un Tach zusammen


Andreas


"Das Leben zu vereinfachen ist so schwierig."(Yvon Chouinard)

Benutzeravatar
Oldy43
Administrator
Beiträge: 1475
Registriert: 18. Januar 2018, 01:30
Wohnort:
Name:
Hat sich bedankt: 1046 Mal
Danksagung erhalten: 943 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Watschuh

Beitrag von Oldy43 » 2. Oktober 2020, 17:57

Servus Andreas,

war nur eine Überlegung (da das Hmmm) ohne Präjudiz und dass Lärm keine Scheuchwirkung hat ????
Immer eine stramme Leine
wünscht Dir
Rudolf
Bild

Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 2614
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Name: Willi
Hat sich bedankt: 1598 Mal
Danksagung erhalten: 2731 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Watschuh

Beitrag von Willi » 2. Oktober 2020, 18:22

Ja gut zugegeben, Metalspikes auf blankem Stein machen natürlich Geräusche und im Wasser wird der Schall noch weiter und besser verbreitet, als in der Luft. Man muss halt im richtigen Rhythmus gehen und die Fische damit anlocken. Der Rhythmus, wo der Fisch mit muss. :lol:

Nein im Ernst, da ist manchmal sicherlich was dran, aber ob das so ausschlaggebend ist, weiß ich nicht. Möglich ist es in einigen Fällen sicherlich, z.B. wenn man sich in ruhigerem Wasser über Felsplatten an die Gumpen heran pirscht, dann kann ich diesen Einwand auch nachvollziehen.

In einem Kiesbett aber macht der Schritt an sich schon genug Geräusche. Da denke ich nicht, dass die Spikes dort viel ausmachen.

Gruß, Willi
Those who don't know anything have to believe everything.

Benutzeravatar
Bindermichl
Beiträge: 264
Registriert: 17. Juli 2020, 11:09
Wohnort: Stahlviertel
Name:
Hat sich bedankt: 303 Mal
Danksagung erhalten: 376 Mal

Re: Neuer Watschuh

Beitrag von Bindermichl » 3. Oktober 2020, 09:41

Danke fürs Thema, muss mich ja auch schön langsam mal beschäftigen mit der Materie.
Müsste man mal testen ob man Spikes tatsächlich so ausmachen kann. Wie Willi schreibt macht der Schritt an sich schon mehr oder weniger Lärm.
Ich frag mich allerdings wo genau man Spikes braucht? Stahlspike auf Stein rutscht ja. Im Sand helfen sie auch nicht und am Eis wird man selten unterwegs sein.
LG.

Benutzeravatar
Flysamurai
Fleeschebenger
Beiträge: 642
Registriert: 12. Februar 2018, 14:24
Wohnort: Krieewel is mi Dörp
Name: Andreas
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 793 Mal

Re: Neuer Watschuh

Beitrag von Flysamurai » 3. Oktober 2020, 14:08

Ich glaube das das mit dem Lärm der Spikes total überbewertet wird. Wenn wir durch Wasser waten machen wir mit Sicherheit mehr Radau als ein paar Spikes. Ich möchte dieses Thema aber nicht wissenschaftlich aufarbeiten und werde mit Sicherheit auch mit Spikes meine Fische fangen.
Also dann Gruß zu Haus un Tach zusammen


Andreas


"Das Leben zu vereinfachen ist so schwierig."(Yvon Chouinard)

Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 2614
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Name: Willi
Hat sich bedankt: 1598 Mal
Danksagung erhalten: 2731 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Watschuh

Beitrag von Willi » 3. Oktober 2020, 20:12

Bindermichl hat geschrieben:
3. Oktober 2020, 09:41
Danke fürs Thema, muss mich ja auch schön langsam mal beschäftigen mit der Materie.
Müsste man mal testen ob man Spikes tatsächlich so ausmachen kann. Wie Willi schreibt macht der Schritt an sich schon mehr oder weniger Lärm.
Ich frag mich allerdings wo genau man Spikes braucht? Stahlspike auf Stein rutscht ja. Im Sand helfen sie auch nicht und am Eis wird man selten unterwegs sein.
In einem Fluss hast fast nie immer den selben Untergrund. Da wechseln oft Steinplatten mit Schotter, Holz, Schlamm, Pflanzen, manchmal auch alles mit Algen überwachsen.

Ich habe mit Spikes in Verbindung mit der Graufilzsohle nur gute Erfahrungen gemacht. Auch wenn es darum geht, über eine steile Böschung das Ufer hinauf, oder hinunter zu klettern haben diese Sohlen einen guten Halt.

Auf Stein rutscht man mit Spikes nur, wenn er extrem glatt ist, etwa wie der Fliesenboden beim Wirt am Klo. ;) :mrgreen:
Auf den Steinplatten im Wasser rutscht man nicht, denn die sind ja von Natur aus nicht geschliffen, sondern verfügen über eine raue Struktur.

Wo ich manchmal rutsche sind Steine, die mit den schleimigen Algen verwachsen sind, aber da rutsche ich auch mit der Gummisohle meiner Watstiefel.

Gruß, Willi
Those who don't know anything have to believe everything.

Benutzeravatar
zulu6
Administrator
Beiträge: 1552
Registriert: 20. November 2019, 09:50
Wohnort: Nähe Bregenz
Name: Jürgen
Hat sich bedankt: 3476 Mal
Danksagung erhalten: 1739 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Watschuh

Beitrag von zulu6 » 4. Oktober 2020, 12:28

Andreas,
bin schon sehr gespannt, was du über den neuen Schuh berichten kannst.

Persönlich hab ich ein sehr entspanntes Verhältnis zu Spikes.
MMn ist es wichtiger, sich generell "smooth" zu verhalten.
Ein Trampeltier wird mit und ohne Spikes die Fische verscheuchen.

Sg Jürgen
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Groppe,
Bild
klein, unscheinbar und dennoch ein wichtiger Bewohner unserer Gewässer.
Intakte Groppenpopulationen weisen auf naturnahe, strukturreiche Fließgewässer mit hoher Wasserqualität.
Schutz und Förderung der Groppen bedeutet erhalten und verbessern der aquatischen Lebensräume.

Benutzeravatar
Bernd W.
Beiträge: 17
Registriert: 19. Januar 2018, 19:53
Wohnort: Hollenegg
Name:
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Watschuh

Beitrag von Bernd W. » 6. Oktober 2020, 10:27

Meine paar Gedanken zum Thema Watschuh:

Über den Sinn von Spikes am Watschuh ließe sich einige Hopfenmalzgetränke diskutieren.
Wie weit eine Scheuchwirkung besteht oder nicht kann ich nicht sagen. Natürlich ist es aber möglich wenn man, so wie Michi schreibt, sich in einem, recht ruhigen, Gewässer auf Steinplatten bewegt ( zB Soca ).
Da die Verwendung von Filzsohlen in gewissen Regionen verboten ist, haben wir Vibramsohlen mit und ohne Spikes getestet.
Ja nach Gewässerart, bzw. Region ( Kalk, Urgestein ) haben sich die Kunststoffsohlen als weit gefährlicher, im Bezug auf das Rutschen, herausgestellt. Sohlen mit Spikes laufen sich ab. Das bedeutet: frische Spikes halten gut - aber nur einige Tage.
Aber auch Gewässer die auf Grund mangelnder Wassermengen zum Bewuchs von Algen neigen zeigen sich, mit Vibram, recht rutschig.
Deswegen tendiere ich grundsätzlich zu Filz.
Das Bestücken von Filz mit Spikes hat sich, für mich, als sicherste Lösung herausgestellt. Das ist aber vor allem dem Weg zum Wasser geschuldet. Das am Ufer liegende Gasthaus sieht das aber sicher anders. Zumindest der Wirt, wenn man mit Spikes über den neuen Fußboden latscht.
Auch wenn die Spikes nicht mehr den Grip wie zu Anfang haben ist , nach meiner Meinung, eine Filzsohle die besserer Lösung.
Vor allem wir ältere Semester sollten schon Sicherheit voranstellen. Wenn man, so wie ich, bereits einige Gewässer "durchschwommen" hat, sieht man die Sache vielleicht doch ein bisserl anders.

Liebe Grüße, Bernd

Benutzeravatar
dryflyonly
ffff
Beiträge: 1027
Registriert: 17. Februar 2018, 17:15
Wohnort: Krefeld
Name:
Hat sich bedankt: 814 Mal
Danksagung erhalten: 1781 Mal

Re: Neuer Watschuh

Beitrag von dryflyonly » 6. Oktober 2020, 15:55

@all
da gehe ich mit den Ausführungen von Bernd konform.
Habe selbst mal eine Saison mit Vibram und Spikes gefischt. Meine nahezu eher negative Einstellung
war sicher auch den örtlichen Gegebenheiten geschuldet.
Auf größeren Schieferplatten, bzw. veralgtem Granit hat es mich unweigerlich diverse Male auf den Steiss befördert.
Zur Geräuschentwicklung möchte ich annehmen, dass, egal ob mit Filz oder Spikes grundsätzlich eine
enorme Unruhe unter Wasser prodoziert wird. Ein Tritt auf einen morschen Ast am Ufer und die daraus
folgende Erschütterung wird bei einigen Trutten sicher auch das Fressverhalten einschränken.

Also, für mich gilt, Filzsohle wo es erlaubt ist.

Gruß
Sigi

Benutzeravatar
Flysamurai
Fleeschebenger
Beiträge: 642
Registriert: 12. Februar 2018, 14:24
Wohnort: Krieewel is mi Dörp
Name: Andreas
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 793 Mal

Re: Neuer Watschuh

Beitrag von Flysamurai » 6. Oktober 2020, 17:24

Der Schuh ist heute angekommen und der erste Eindruck ist sehr gut. Sauber verarbeitet und passt wie angegossen.
Also dann Gruß zu Haus un Tach zusammen


Andreas


"Das Leben zu vereinfachen ist so schwierig."(Yvon Chouinard)

Benutzeravatar
Oldy43
Administrator
Beiträge: 1475
Registriert: 18. Januar 2018, 01:30
Wohnort:
Name:
Hat sich bedankt: 1046 Mal
Danksagung erhalten: 943 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Watschuh

Beitrag von Oldy43 » 6. Oktober 2020, 17:30

Servus Andreas,

wünsche Dir viele Pirschgänge ohne Vollbäder und viel Freude mit den neuen Watschuhen.

Bitte berichte Deine Erfahrung so nach dem 3 - 4 Pirschgang.
Immer eine stramme Leine
wünscht Dir
Rudolf
Bild

Benutzeravatar
dryflyonly
ffff
Beiträge: 1027
Registriert: 17. Februar 2018, 17:15
Wohnort: Krefeld
Name:
Hat sich bedankt: 814 Mal
Danksagung erhalten: 1781 Mal

Re: Neuer Watschuh

Beitrag von dryflyonly » 6. Oktober 2020, 17:57

Oldy43 hat geschrieben:
6. Oktober 2020, 17:30
wünsche Dir viele Pirschgänge ohne Vollbäder und viel Freude mit den neuen Watschuhen.
Hi Andreas, das wünsche ich dir natürlich auch.
Schade, das Du am Wochenende in Urlaub fährst, ansonsten könnten wir vor Saisonende nochmal
nach Monschau fahren. Kenne da ein paar schöne Stellen mit großen Schieferplatten.
Ich mein ja nur, nur so zum Testen.

Schöne Zeit an der Schlei, erhohl dich gut.

Sigi

Benutzeravatar
Flysamurai
Fleeschebenger
Beiträge: 642
Registriert: 12. Februar 2018, 14:24
Wohnort: Krieewel is mi Dörp
Name: Andreas
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 793 Mal

Re: Neuer Watschuh

Beitrag von Flysamurai » 6. Oktober 2020, 18:43

Meine Spikes werden sich in die Schieferplatten bohren das selbst ein 🚜 mich nicht umfahren kann.
Also dann Gruß zu Haus un Tach zusammen


Andreas


"Das Leben zu vereinfachen ist so schwierig."(Yvon Chouinard)

Benutzeravatar
dryflyonly
ffff
Beiträge: 1027
Registriert: 17. Februar 2018, 17:15
Wohnort: Krefeld
Name:
Hat sich bedankt: 814 Mal
Danksagung erhalten: 1781 Mal

Re: Neuer Watschuh

Beitrag von dryflyonly » 6. Oktober 2020, 18:55

Nun mach mal halblang,
so ein Traktor ist ja auch nicht in jedem Wasser unterwegs.
Aber sehen würd ich's schon gern.

Benutzeravatar
Bindermichl
Beiträge: 264
Registriert: 17. Juli 2020, 11:09
Wohnort: Stahlviertel
Name:
Hat sich bedankt: 303 Mal
Danksagung erhalten: 376 Mal

Re: Neuer Watschuh

Beitrag von Bindermichl » 26. Juni 2021, 04:53

Sorry wenn ich das alte Thema wieder ausgrabe, wollte jedoch nachfragen ob’s schon Erfahrung gibt.
Hast deine neue „Bereifung“ schon ausführen können Andreas?
LG.

Benutzeravatar
Flysamurai
Fleeschebenger
Beiträge: 642
Registriert: 12. Februar 2018, 14:24
Wohnort: Krieewel is mi Dörp
Name: Andreas
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 793 Mal

Re: Neuer Watschuh

Beitrag von Flysamurai » 26. Juni 2021, 09:56

Guten Morgen zusammen,

ja, mehrmals dürfte dieser Watschuh mich begleiten und ich bin immer noch begeistert. Das Preis/Leistungsverhältnis passt sehr gut. Wenn du einen neuen Schuh benötigst, würde ich dir diesen empfehlen.
Also dann Gruß zu Haus un Tach zusammen


Andreas


"Das Leben zu vereinfachen ist so schwierig."(Yvon Chouinard)

Benutzeravatar
Bindermichl
Beiträge: 264
Registriert: 17. Juli 2020, 11:09
Wohnort: Stahlviertel
Name:
Hat sich bedankt: 303 Mal
Danksagung erhalten: 376 Mal

Re: Neuer Watschuh

Beitrag von Bindermichl » 26. Juni 2021, 12:46

Vielen Dank für die Rückmeldung! :thumbs_up:
LG.

Antworten