Literaturempfehlung

Gelesen und für gut befunden.
Antworten
Benutzeravatar
dryflyonly
Beiträge: 236
Registriert: 17. Februar 2018, 17:15
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal

Literaturempfehlung

Beitrag von dryflyonly » 15. April 2019, 12:40

Liebe FliFi Gemeinde,

zu meinem Geburtstag bekam ich von meinem Sohn, ich weiß nicht, das wievielte Buch über die Angelfischerei. Da hat er aber immer ein sehr gutes Händchen, was dem Alten so gefällt.
So auch in diesem Fall. Ein Buch ganz nach meinem Geschmack. Spannend, informativ und äußerst kurzweilig und inteligent geschrieben.

Es handelt sich um den Titel "Wildes Fischen" des österreichischen Autors Gottlieb Eder.
Er beschreibt seine Fischerei von Kindesbeinen an. Beginnend an der Salzach, an der Sulm auf Barben, sowie die Jagd auf Aale am Bodensee.

Außerdem nimmt er den Leser mit nach Alaska, Spanien, die Mongolei, um nur einige zu nennen.

Für mich eine der besten, wenn nicht sogar die Beste deutschsprachige Unterhaltungsliteratur in Bezug auf die Angel-Fliegenfischerei.

Danke an Gottlieb Eder für die feine Lektüre.

k-20190409_175438.jpg
k-20190415_112259.jpg
Absolut lesenswert

Gruß
Sigi

Benutzeravatar
dacesa
Beiträge: 122
Registriert: 5. März 2018, 16:22
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Literaturempfehlung

Beitrag von dacesa » 15. April 2019, 19:51

Dankeschön. Für Angelliteratur bin ich immer zu haben.

Lg
smell the flowers while you can...

Benutzeravatar
dryflyonly
Beiträge: 236
Registriert: 17. Februar 2018, 17:15
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal

Re: Literaturempfehlung

Beitrag von dryflyonly » 17. April 2019, 20:40

dacesa hat geschrieben:
15. April 2019, 19:51
Für Angelliteratur bin ich immer zu haben.
Hi Volker,
mit diesem Büchlein machst Du garantiert nichts falsch. Der Mann beschreibt auf 192 Seiten seine fischereilichen Erfahrungen, nicht nur Fliegenfischertechnisch. Außergewöhnlich beeindruckend.
Habe mich selbst, gerade was die Angelei in meiner Kindheit angeht ständig in seinen Schilderungen wiedergefunden.
Nur bin ich nicht so weit herumgekommen.
Kann dir diese Lektüre, für €14,99 (D) nur wärmstens empfehlen.

Gruß
Sigi

Benutzeravatar
dacesa
Beiträge: 122
Registriert: 5. März 2018, 16:22
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Literaturempfehlung

Beitrag von dacesa » 17. April 2019, 21:28

Dankeschön. gg hab noch am selbe Tag geordert :D
smell the flowers while you can...

Benutzeravatar
Oldy43
Administrator
Beiträge: 929
Registriert: 18. Januar 2018, 01:30
Wohnort:
Hat sich bedankt: 576 Mal
Danksagung erhalten: 515 Mal
Kontaktdaten:

Re: Literaturempfehlung

Beitrag von Oldy43 » 17. April 2019, 22:56

Servus Volker,

sende den Betrag mittels Kuvert, über die Bank wird es teuer für den Sigi....

Sofern es nicht zu spät ist.
Immer eine stramme Leine
wünscht Dir
Rudolf

Bild

Benutzeravatar
dacesa
Beiträge: 122
Registriert: 5. März 2018, 16:22
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Literaturempfehlung

Beitrag von dacesa » 18. April 2019, 06:24

Oldy43 hat geschrieben:
17. April 2019, 22:56
Servus Volker,

sende den Betrag mittels Kuvert, über die Bank wird es teuer für den Sigi....

Sofern es nicht zu spät ist.
Morgen rudi.

Denke da hast du was falsch verstanden.

Sigi stellte uns angellektüre vor bzw. Gab eine Empfehlung ab. Leseecke nicht Marktplatz.

Mir hat es zugesagt und somit hab ich b. Amazon bestellt.

Lg
smell the flowers while you can...

Benutzeravatar
Oldy43
Administrator
Beiträge: 929
Registriert: 18. Januar 2018, 01:30
Wohnort:
Hat sich bedankt: 576 Mal
Danksagung erhalten: 515 Mal
Kontaktdaten:

Re: Literaturempfehlung

Beitrag von Oldy43 » 18. April 2019, 15:54

Stimmt Volker,

eine Warnung vor der Banken Abzocke umsonst. :D
Immer eine stramme Leine
wünscht Dir
Rudolf

Bild

Benutzeravatar
dacesa
Beiträge: 122
Registriert: 5. März 2018, 16:22
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Literaturempfehlung

Beitrag von dacesa » 19. April 2019, 08:23

Welche Bankenabzocke meinst du denn bitte? Ich kenn mich nicht aus.

Meinst du etwas Spesen für ausländischen Zahlungsverkehr?

Gibt es seit spätetestens 2009 nicht mehr gem. Zahlungsdienstegesetz.

Netbanking eingeben, TAN-Code, abschicken. 1 Tag später drauf. So einfach ginge es.
smell the flowers while you can...

Benutzeravatar
Oldy43
Administrator
Beiträge: 929
Registriert: 18. Januar 2018, 01:30
Wohnort:
Hat sich bedankt: 576 Mal
Danksagung erhalten: 515 Mal
Kontaktdaten:

Re: Literaturempfehlung

Beitrag von Oldy43 » 19. April 2019, 10:46

Ach so, dann heben sie Wechselspesen ordentlich ein, für €50 Spesen €3,50 aus dem EU Ausland.
Immer eine stramme Leine
wünscht Dir
Rudolf

Bild

Benutzeravatar
dacesa
Beiträge: 122
Registriert: 5. März 2018, 16:22
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Literaturempfehlung

Beitrag von dacesa » 19. April 2019, 11:59

OFFTOPIC:
Auch nicht ganz richtig mit Wechselspesen. Die meisten haben ja den EURO und da kommt es drauf bei welchem BAnkomaten du abhebst. Ich war jetzt in Düsseldorf vor ein paar wochen. da hab ich 1 erwischt wo ich was zahlen musste fürs beheben.

WIrd in Österreich wohl jetzt hoffentlich auch bald kommen, dass Kunden von Fremdbankinstituten endlich mal ordentlich löhnen müssen wenn sie woanders abheben.
Kann ja nicht sein, dass örtliche Regionalbanken, die Leuten vor Ort Arbeit geben und eine Infrastruktur f.d. Geldgeschäft bieten, kostenlose Behebung für Kunden von Easybank, Ing-DIBA, etc... ermöglichen müssen.
dies nur so am rande.
smell the flowers while you can...

Benutzeravatar
Oldy43
Administrator
Beiträge: 929
Registriert: 18. Januar 2018, 01:30
Wohnort:
Hat sich bedankt: 576 Mal
Danksagung erhalten: 515 Mal
Kontaktdaten:

Re: Literaturempfehlung

Beitrag von Oldy43 » 19. April 2019, 12:09

Habe über eine Überweisung aus der Schweiz geschrieben Volker...

Da ging es um Währungsänderung!
Immer eine stramme Leine
wünscht Dir
Rudolf

Bild

Benutzeravatar
dryflyonly
Beiträge: 236
Registriert: 17. Februar 2018, 17:15
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal

Re: Literaturempfehlung

Beitrag von dryflyonly » 19. April 2019, 12:15

dacesa hat geschrieben:
19. April 2019, 11:59
Ich war jetzt in Düsseldorf vor ein paar wochen.
Hi Volker,

solltest Du mal wieder in Düsseldorf sein, melde dich ruhig.
Wir können dann entweder ein Bierchen trinken, oder fischen gehen.

Greets
Sigi

Antworten