Österreichs Fisch des Jahres 2020 ist die Bachforelle ................. Der Clubfisch des Jahres 2020 ist die Barbe
Bild..............................................Bild

Modifizierte Utah-Killer Bug

Antworten
Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 1843
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Hat sich bedankt: 786 Mal
Danksagung erhalten: 1724 Mal
Kontaktdaten:

Modifizierte Utah-Killer Bug

Beitrag von Willi » 15. April 2020, 19:12

Eine sehr erfolgreiche "Sonder-Sakasa" ist die "Modifizierte Utah-Killer Bug". Wie der Name schon sagt, basiert sie auf der, besonders in den USA sehr beliebten, weil sehr fängigen "Utah-Killer Bug", einer Nymphe die mit Wolle als Körpermaterial über die Kupferwicklung gebunden wird und eine fette Larve imitiert.

Einige amerikanische Tenkara-Fischer binden in diese Nymphe auch eine weiche "Reverse Hackle" ein. Dadurch wirkt sie eher wie eine Nassfliege, als eine Nymphe, was der Fängigkeit aber keinen Abbruch tut - oft ganz im Gegenteil.

Ich binde sie mit und ohne Kupferwicklung, je nachdem, wie schnell sie absinken soll.

Haken: Ranger Specimen #10
Körpermaterial: Jamieson 's Shetland Spindrift 180 Mist Garn, Farbe: "purple-haze"
Bindegarn: Weiß 8/0
Hechel: Rebhuhn

Gefischt wird sie abtreibend mit gelegentlichen Stop's, oder pulsend.

Modifizierte Utah-Killer Bug.jpg
BG, Willi
Those who don't know anything have to believe everything.

Benutzeravatar
Flysamurai
ffff
Beiträge: 273
Registriert: 12. Februar 2018, 14:24
Wohnort: Krieewel is mi Dörp
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 283 Mal

Re: Modifizierte Utah-Killer Bug

Beitrag von Flysamurai » 16. April 2020, 19:29

Hallo zusammen,

ich möchte gerne Willi's Beitrag ergänzen. Der Killer- Bug würde von Frank Sawyer aus GB " erbunden". Diese Nymphe wurde mit einer speziellen Wolle (Chadwicks 477) gebunden. Soviel ich weis bekommt man diese Wolle heute nicht mehr. Die Wolle die ich verwendet ist nur eine Nachahmung.

Bild

Bild
Also dann Gruß zu Haus un Tach zusammen


Andreas


"Das Leben zu vereinfachen ist so schwierig."(Yvon Chouinard)

Benutzeravatar
zulu6
Stv. Administrator
Beiträge: 367
Registriert: 20. November 2019, 09:50
Wohnort: Nähe Bregenz
Hat sich bedankt: 711 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

Re: Modifizierte Utah-Killer Bug

Beitrag von zulu6 » 16. April 2020, 20:29

Danke fürs Zeigen und die ergänzenden Informationen.

Sg Jürgen

Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 1843
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Hat sich bedankt: 786 Mal
Danksagung erhalten: 1724 Mal
Kontaktdaten:

Re: Modifizierte Utah-Killer Bug

Beitrag von Willi » 16. April 2020, 21:00

Richtig Andreas, die Originalwolle (Chadwicks 477) wird nicht mehr hergestellt. Ab und zu bekommt man noch Restposten, aber zu sehr hohen Preisen.
Als gute Alternative hat sich das Jamieson 's Shetland Spindrift Garn herauskristalisiert, grundsätzlich kann man aber jede ähnliche Wolle dafür verwenden.

Gruß, Willi
Those who don't know anything have to believe everything.

Benutzeravatar
dryflyonly
ffff
Beiträge: 586
Registriert: 17. Februar 2018, 17:15
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 931 Mal

Re: Modifizierte Utah-Killer Bug

Beitrag von dryflyonly » 28. April 2020, 17:21

Hallo,

hab nochmal Willis Killer Bug ausgegraben, da ich gerade bei meinem Dealer
dieses Substitute von Semperfli gefunden habe. Das Heftchen für €2,99 +Versand, BRD €o,95
Da kann man doch nicht meckern.

semperfli chadwick wool.JPG
Wolligen Gruß
Sigi

Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 1843
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Hat sich bedankt: 786 Mal
Danksagung erhalten: 1724 Mal
Kontaktdaten:

Re: Modifizierte Utah-Killer Bug

Beitrag von Willi » 28. April 2020, 17:49

Nein, da kann man wirklich nicht meckern.
Grundsätzlich tut es aber (fast) jede Wolle, die ähnlich in Farbe und Struktur ist. ;)

Gruß, Willi
Those who don't know anything have to believe everything.

Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 1843
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Hat sich bedankt: 786 Mal
Danksagung erhalten: 1724 Mal
Kontaktdaten:

Re: Modifizierte Utah-Killer Bug

Beitrag von Willi » 2. Mai 2020, 15:27

Ich habe nochmals etwas nach gebunden, aber diesmal mit einer Kupferwicklung am Hakenschenkel und glanz-braunen Bindegarn für den Hals.
IMG_20200502_144107.jpg
IMG_20200502_145238.jpg
IMG_20200502_145358.jpg
Gruß, Willi
Those who don't know anything have to believe everything.

Antworten