Österreichs Fisch des Jahres 2020 ist die Bachforelle ................. Der Clubfisch des Jahres 2020 ist die Barbe
Bild..............................................Bild

Kaulquappen

Antworten
Benutzeravatar
zulu6
Stv. Administrator
Beiträge: 365
Registriert: 20. November 2019, 09:50
Wohnort: Nähe Bregenz
Hat sich bedankt: 708 Mal
Danksagung erhalten: 385 Mal

Kaulquappen

Beitrag von zulu6 » 7. Juni 2020, 20:06

Grüß euch,

war vor kurzem mit meinem Sohn ein wenig im Revier Fusselwerfen üben.
Im Zuge dessen haben wir auch Kaulquappen im Wasser entdeckt.

Kurz überlegt - müssten ja auch ein lecker Häppchen für die Fische sein.

Heute hab ich mal auf die Schnelle versucht, ein Imitat zu wickeln und hoff, dass ichs zeitnah wässern kann.

IMAG5603_zulu_029.jpg

Habt ihr Erfahrungen in diese Richtung?

Schöne Grüße
Jürgen

Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 1837
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Hat sich bedankt: 783 Mal
Danksagung erhalten: 1721 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaulquappen

Beitrag von Willi » 7. Juni 2020, 20:47

Zumindest die Kaulquappen der Kröten wurden bei uns von den Fischen immer verschmäht.
Dein Muster ist aber sicher fängig, wenn du es wie einen Streamer zupfst.

Gruß, Willi
Those who don't know anything have to believe everything.

Benutzeravatar
Patrickpr
Moderator
Beiträge: 1324
Registriert: 9. Februar 2018, 17:33
Wohnort:
Hat sich bedankt: 719 Mal
Danksagung erhalten: 629 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaulquappen

Beitrag von Patrickpr » 7. Juni 2020, 21:11

Sieht sehr gut aus.

Fressen Fische eigentlich Kaulquappen?? :shock:
LG Patrick

Benutzeravatar
StoneFly86
Beiträge: 474
Registriert: 27. Januar 2018, 22:21
Wohnort: Vorarlberg
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 557 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaulquappen

Beitrag von StoneFly86 » 7. Juni 2020, 21:44

Der Ansatz ist sicher gut und auch ausbaufähig. Ich würde evtl die Federn mit einem Stück Microchenille tauschen. Denke mir das das Schwänzchen besser imitiert wird. Unter Umständen könntest du mit dem Chennille auch den Körper formen.
Führung wie der Willi schon gesagt hat als Streamer.
Beim Fliegenfischen bewegt man sich von Stufe zu Stufe.
Ist eine erreicht, sieht man schon die nächste und will hinauf.
- Mel Krieger

Benutzeravatar
zulu6
Stv. Administrator
Beiträge: 365
Registriert: 20. November 2019, 09:50
Wohnort: Nähe Bregenz
Hat sich bedankt: 708 Mal
Danksagung erhalten: 385 Mal

Re: Kaulquappen

Beitrag von zulu6 » 8. Juni 2020, 07:53

Danke für eure Rückmeldungen und Tipps.

Willi hat geschrieben:
7. Juni 2020, 20:47
Zumindest die Kaulquappen der Kröten wurden bei uns von den Fischen immer verschmäht.
Hm ja, hab zwischenzeitlich die Suchmaschinen bemüht und diese Theorie wird durchwegs geteilt.
Allerdings werden demnach die Kaulquappen von Fröschen sehrwohl genommen.
Grausfrösche laichen da jedenfalls auch zuhauf.
--> Versuch macht klug :D

StoneFly86 hat geschrieben:
7. Juni 2020, 21:44
Der Ansatz ist sicher gut und auch ausbaufähig.
Ja, das hab ich mir beim ersten Anblick auch gedacht. War halt schnell gewickelt mit dem was grad da war.
Werd mein Materialdepot demnächst eh für weitere "Projekte/Lernschritte" aufbessern.

Überhaupt ist sie recht groß geworden, alleine schon der 12er Hakens wegen.


Aber hat einer von euch schon dezidierte Erfahrung mit "Kaulquappen"?


Sg Jürgen

Benutzeravatar
dryflyonly
ffff
Beiträge: 586
Registriert: 17. Februar 2018, 17:15
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 931 Mal

Re: Kaulquappen

Beitrag von dryflyonly » 10. Juni 2020, 13:50

zulu6 hat geschrieben:
8. Juni 2020, 07:53
Aber hat einer von euch schon dezidierte Erfahrung mit "Kaulquappen"?
Bislang noch nicht Jürgen.
Da ich ausschließlich in Fließgewässern fische, bin ich noch nicht auf die Idee gekommen Kaulquappen zu wickeln.
Morgen fahre ich zu meinem Enkel, der einen kleinen See befischt, in dem es von diesen Individuen nur so wimmelt.
Als Geschenk werde ich ihm mal 3 frisch Gewickelte mitbringen.

Gebunden auf Hanak 500BL #14 im Wiggle Style. Da rotiert das Schwänzchen auch im Stillwasser recht gut.
Werde über evtl. Erfolg berichten.

20200610_130323.jpg
Gruß
Sigi

Benutzeravatar
zulu6
Stv. Administrator
Beiträge: 365
Registriert: 20. November 2019, 09:50
Wohnort: Nähe Bregenz
Hat sich bedankt: 708 Mal
Danksagung erhalten: 385 Mal

Re: Kaulquappen

Beitrag von zulu6 » 10. Juni 2020, 16:30

dryflyonly hat geschrieben:
10. Juni 2020, 13:50
Da ich ausschließlich in Fließgewässern fische
Die von mir gesichteten Kaulquappen befinden sich in einem Fließgewässer,
haben sogar eine kurzfristige ver30fachung des Wasserstandes infolge von Starkregen dort überstanden.

dryflyonly hat geschrieben:
10. Juni 2020, 13:50
Gebunden auf Hanak 500BL #14 im Wiggle Style.
Sehr gelungene und interessante Ausführung.

Sg Jürgen

Benutzeravatar
dryflyonly
ffff
Beiträge: 586
Registriert: 17. Februar 2018, 17:15
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 931 Mal

Re: Kaulquappen

Beitrag von dryflyonly » 10. Juni 2020, 16:41

zulu6 hat geschrieben:
10. Juni 2020, 16:30
Die von mir gesichteten Kaulquappen befinden sich in einem Fließgewässer,
haben sogar eine kurzfristige ver30fachung des Wasserstandes infolge von Starkregen dort überstanden.
Das habe ich zugegebenerweise noch nie beobachten können. Man lernt halt nie aus.

vg Sigi

Antworten