Österreichs Fisch des Jahres 2020 ist die Bachforelle ................. Der Clubfisch des Jahres 2020 ist die Barbe
Bild..............................................Bild

Wenn das Wörtchen "Wenn" nicht wär...

Antworten
Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 1783
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Hat sich bedankt: 752 Mal
Danksagung erhalten: 1642 Mal
Kontaktdaten:

Wenn das Wörtchen "Wenn" nicht wär...

Beitrag von Willi » 12. Juni 2020, 20:57

Wenn ich heute Zuhause geblieben wäre, wäre all dies nicht passiert.
Wenn ich eine andere Fliege gewählt hätte, hätte ich möglicherweise keine Bisse bekommen.
Wenn ich ein stärkeres Vorfach genommen hätte, wäre vielleicht die Rutenspitze gebrochen.
Wenn das Vorfach nicht gerissen wäre, hätte ich wahrscheinlich meine PB-Forelle keschern können.
Wenn der Haken nicht ausgeschlitzt wäre, hätte ich womöglich das 50+ Aitel im Kescher begrüßen können.
Wenn ich nicht ausgerutscht wäre, würde ich mich sicherlich über die Landung einer 60+ Barbe freuen.
Wenn ich besser aufgepasst hätte würde ich mir höchstwahrscheinlich kein Loch in meine Wathose zugezogen haben.
Wenn meine Wathose dicht geblieben wäre und ich nicht von einem "Hoppala" zum nächsten gestolpert wäre, würde ich sicherlich immer noch im Fluss stehen und die Tenkararute schwingen.

Aber egal, zumindest hat meine Sakasa mit Rubberlegs gut gefangen und ich habe erstmals in der Ager einen Schneider erwischt. Dieser kleine Kerl hat mir genau so viel Freude bereitet, wie eine große Forelle! :D
Rubberleg.jpg
Rubberleg2.jpg
Schneider.jpg
Schneider2.jpg
Gruß, Willi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Those who don't know anything have to believe everything.

Benutzeravatar
wuzler
Herr der Fliegen
Beiträge: 490
Registriert: 13. Januar 2019, 15:24
Hat sich bedankt: 1320 Mal
Danksagung erhalten: 424 Mal

Re: Wenn das Wörtchen "Wenn" nicht wär...

Beitrag von wuzler » 13. Juni 2020, 15:34

Wenn ich nicht aufgewacht wäre...hätte ich den MEterhuchen sicher ausgedrillt!

Gruß, Karl
Tight Lines und gut Zwirn
wünscht Dir
Karl

Benutzeravatar
zulu6
Stv. Administrator
Beiträge: 337
Registriert: 20. November 2019, 09:50
Wohnort: Nähe Bregenz
Hat sich bedankt: 643 Mal
Danksagung erhalten: 349 Mal

Re: Wenn das Wörtchen "Wenn" nicht wär...

Beitrag von zulu6 » 14. Juni 2020, 20:47

Wenn wenn wenn,
ja wenn das nicht ein großer Schneider ist.
Petri heil!

Da war ja allerhand los bei dir und große Fische mit im Spiel.
Sonst hoffentlich nichts passiert?

Hast eine spannende Art, deine Sakasas einzuklinken.

Schöne Grüße
Jürgen

Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 1783
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Hat sich bedankt: 752 Mal
Danksagung erhalten: 1642 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wenn das Wörtchen "Wenn" nicht wär...

Beitrag von Willi » 15. Juni 2020, 18:49

Ja Jürgen, der Tag hatte es in sich. Drei Mal hintereinander einen großen Fisch zu verlieren, kurz mal "baden gehen" und dann noch ein Loch in der Wathose... :roll:
Egal, heute lache ich schon wieder darüber. :lol:

Zumindest war es eine weitere Bestätigung, dass meine Sakasas offensichtlich auch bei größeren Fischen ankommen. :mrgreen:

Das "Einklinken" mache ich übrigens schon seit Jahren und noch nie wurde der kleine Haken aufgebogen.
Diese "Snap Link" erlauben einen schnellen Wechsel und eine gute Beweglichkeit der Fliege.
Ursprünglich kommen die Dinger aus dem UL-Spinnfischen. Mittlerweile werden sie aber auch von einigen Fliegenfischern verwendet. Besonders in den USA sind sie beliebt, wohl auch, weil die Ami's fast nur mit größeren Fliegen fischen.
Unter Größe 12 wird es schwierig die Fliege einzuhaken, da das Öhr oft schon zu klein für die Drahtstärke des Snap Link ist.

BG, Willi
Those who don't know anything have to believe everything.

Benutzeravatar
zulu6
Stv. Administrator
Beiträge: 337
Registriert: 20. November 2019, 09:50
Wohnort: Nähe Bregenz
Hat sich bedankt: 643 Mal
Danksagung erhalten: 349 Mal

Re: Wenn das Wörtchen "Wenn" nicht wär...

Beitrag von zulu6 » 16. Juni 2020, 18:53

Willi hat geschrieben:
15. Juni 2020, 18:49
Diese "Snap Link" erlauben einen schnellen Wechsel und eine gute Beweglichkeit der Fliege
Diese Snaps hab ich nur beim Spinnfischen in Verwendung bei Stingern (Angsthaken).

Wär mir vom Bauchgefühl her zu klobig am Tippet.
Den praktischen Nutzen kann ich mir aber schon vorstellen.

Sg Jürgen

Antworten