Österreichs Fisch des Jahres 2020 ist die Bachforelle ................. Der Clubfisch des Jahres 2020 ist die Barbe
Bild..............................................Bild

Alexandra eine Nassfliege?

Antworten
Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 1837
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Hat sich bedankt: 783 Mal
Danksagung erhalten: 1721 Mal
Kontaktdaten:

Alexandra eine Nassfliege?

Beitrag von Willi » 31. Juli 2020, 20:53

Grüß Euch,

ihr kennt sicher das klassische Muster der Alexandra. Eine Nassfliege, die schon so manche große Forelle überlistet hat.
Eigentlich gilt die Alexandra ja als Nassfliege, gefischt wird sie aber durch zupfen und einstrippen, also wie ein Streamer. Auch das Aussehen erinnert mehr an einen Streamer, als an eine klassische Nassfliege.

Wisst ihr woher das kommt, dass die Alexandra als Nassfliege verkauft wird, bzw. gilt und welche Art Fliege ist dieses schöne, traditionelle Muster für euch?

Hier die altbekannte Alexandra und eine braune Version davon.
Alexandra rot1.jpg
Alexandra braun1.jpg
Alexandra Duett1.jpg
Gruß, Willi
Those who don't know anything have to believe everything.

Benutzeravatar
wuzler
Herr der Fliegen
Beiträge: 516
Registriert: 13. Januar 2019, 15:24
Hat sich bedankt: 1395 Mal
Danksagung erhalten: 463 Mal

Re: Alexandra eine Nassfliege?

Beitrag von wuzler » 1. August 2020, 16:14

Die Alexandra Naßfliege entstand in den 1860er Jahren in Schottland. Die künstliche Fliege ist auch als die Dame des Sees bekannt ist , wurde die Fliege von englischen Angler Bedeutender William Greer Turle benannt zu Ehren Alexandra, Prinzessin von Wales . Die Fliege wird durch die Schwerpfauengras Flügel und Silberkörper aus , die die Fliege ähneln einem kleinen baitfish oder braten macht. Die Alexandra erwies sich als sehr effektiv Fliege für Forellen in Seen und Bächen in England und Schottland im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert. Viele Fliegenfischen Puristen verspottet die Fliege und seine Verwendung wurde einmal auf vielen englischen Gewässern verboten.
Quelle: Wikipedia

Gruß, Karl
Tight Lines und gut Zwirn
wünscht Dir
Karl

Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 1837
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Hat sich bedankt: 783 Mal
Danksagung erhalten: 1721 Mal
Kontaktdaten:

Re: Alexandra eine Nassfliege?

Beitrag von Willi » 1. August 2020, 19:57

wuzler hat geschrieben:
1. August 2020, 16:14
Die Alexandra Naßfliege entstand in den 1860er Jahren in Schottland. Die künstliche Fliege ist auch als die Dame des Sees bekannt ist , wurde die Fliege von englischen Angler Bedeutender William Greer Turle benannt zu Ehren Alexandra, Prinzessin von Wales . Die Fliege wird durch die Schwerpfauengras Flügel und Silberkörper aus , die die Fliege ähneln einem kleinen baitfish oder braten macht. Die Alexandra erwies sich als sehr effektiv Fliege für Forellen in Seen und Bächen in England und Schottland im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert. Viele Fliegenfischen Puristen verspottet die Fliege und seine Verwendung wurde einmal auf vielen englischen Gewässern verboten.
Quelle: Wikipedia

Gruß, Karl
Google Übersetzer? :mrgreen:
Those who don't know anything have to believe everything.

Benutzeravatar
wuzler
Herr der Fliegen
Beiträge: 516
Registriert: 13. Januar 2019, 15:24
Hat sich bedankt: 1395 Mal
Danksagung erhalten: 463 Mal

Re: Alexandra eine Nassfliege?

Beitrag von wuzler » 2. August 2020, 19:50

Nein Willi, Wikipedia!

Gruß, Karl
Tight Lines und gut Zwirn
wünscht Dir
Karl

Antworten