Zum 2.Mal am Fluter

Antworten
Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 1158
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 928 Mal
Kontaktdaten:

Zum 2.Mal am Fluter

Beitrag von Willi » 7. April 2019, 21:02

Grüß Euch,
heute war ich zum 2.Mal an meinem neuen Wasserl, welches wieder glasklar wie ein Obstler war. Letztes Mal habe ich ja außer ein bisserl Brutfischerl nix gesehen. Heute war auch wieder Brut anwesend, aber in großer Zahl und in verschiedenen Größen. Ein gutes Zeichen für die Zukunft.

Doch auch größere Fische konnte ich erspähen. Meist waren es Aitel, die größeren bis etwa 40cm, aber auch ein paar schöne Bafos, ebenfalls ca. 30 bis 40cm groß konnte ich entdecken.

Die Fische waren extrem Scheu und ich musste sehr vorsichtig waten. der geringste Fehlschritt wurde sofort mit Flucht quitiert. Einmal schoss sogar eine Forelle direkt vom Ufer an mir vorbei, als ich ihr wohl zu nahe kam. Ich hab sie gar nicht bemerkt und mich dementsprechend erschrocken.

An eine schöne Bafo konnte ich mich aber vorsichtig heranpirschen. Sie stand geduckt in einer Mude am Schlamm-Kiesgrund. Die Körperfärbung war fast perfekt an den Untergrund angepasst.

Ich näherte mich auf etwa 5m schräg hinter sie an und versuchte die Sakasa-Nymphe in ihre Richtung treiben zu lassen. Perfekt wie fast immer bei mir :mrgreen: trieb die Nymphe auf sie zu.....und an ihr vorbei. Nun, vielleicht ist sie gerade in Gedanken, also ein neuer Versuch. Wieder gelang mir ein vorsichtiger, aber mehr als perfekter Wurf an die richtige Stelle, wodurch die Sakasa-Nymphe wieder unwiderstehlich auf die Bafo zutrieb. :D
Anscheinend aber nicht unwiderstehlich genug, denn sie nahm keine Notiz davon. :?
Vielleicht steht ihr der Sinn nach etwas leichterem? Also ein neuer, selbst gebundener Superköder, der selbst in der Grundlseer Traun schon erfolgreich fing. Leider ist er Fluter nicht die Grundlseer Traun, denn auch dieser "Killer unter den Fliegen" wurde ohne mit der Flosse zu zucken verschmäht.

Etwas irritiert versuchte ich noch ein paar andere Muster, doch diese Forelle stand anscheinend unter Drogeneinfluss. :shock: .

Na egal, dachte ich mir, dann halt ein schönes Abschiedsfoto.
Gerade zog ich die Kamera aus der Tasche, da wachte das blöde Vieh (tschuldigung, weil's war ist :evil: ) auf und schoss davon.

Aber schon bald darauf erbarmte sich ein ca. 35er Aitel und nahm die Sakasa, allerdings nur, um sich kurz vor dem Kescher wieder zu verabschieden. :( Egal! :D

Fazit: Der Fluter ist nicht besonders fischreich. Doch es gibt bereits viel Brut, einige schöne Aitel und ein paar Forellen.
Gesetzt wird hier nicht. Die Fische ziehen von irgendwo herein, oder werden hier geboren und wachsen hier auf.
Sie sind scheu und man muss sie sich erarbeiten durch genaues Beobachten und vorsichtiges Waten und Bewegen.
Das Wasser ist extrem klar, was eine zusätzliche Herausforderung darstellt. Jeder Schritt wirbelt Schlamm auf, der die Flossenträger weithin warnt.
Das sind wohl auch die Gründe, warum hier anscheinend niemand sonst fischt, obwohl die Kartenpreise sehr niedrig sind.

Eine Fischerei wie sie mir gefällt, egal ob ich dabei Schneider bleibe, oder nicht. :)
Ich glaube, es wird im Sommer noch besser werden!

Gruß, Willi
Fluter 7.4 (7).JPG
Fluter 7.4 (6).JPG
Fluter 7.4 (5).JPG
Fluter 7.4 (4).JPG
Fluter 7.4 (3).JPG
Fluter 7.4 (2).JPG
Fluter 7.4 (1).JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Those who don't know anything have to believe everything.

Gerhard1969
Beiträge: 3
Registriert: 13. Februar 2019, 08:58
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Zum 2.Mal am Fluter

Beitrag von Gerhard1969 » 8. April 2019, 19:54

Hy!
Klingt sehr spannend, vielleicht verschlägt es uns mal gemeinsam hin.
Müssen ja zum Überlisten sein
Lg

forelle1
Beiträge: 108
Registriert: 6. Januar 2019, 20:42
Wohnort: Deutschland / Franken
Hat sich bedankt: 199 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Zum 2.Mal am Fluter

Beitrag von forelle1 » 8. April 2019, 20:16

Danke Willi
so soll doch Fliegenfischen sein.
wenn man bei klarem Wasser sieht wie der Fisch reagiert, und man seine Angelmethode danach einstellen kann.
Wenn man dann Erfolg hat ist es viel schöner als wenn einer beißt und keiner weiß warum.
Ich denke wir werden bald ein Bild von dieser Bachforelle sehen.
Gruß Hans

Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 1158
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 928 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zum 2.Mal am Fluter

Beitrag von Willi » 8. April 2019, 20:51

Danke Hans!
Nun, ich weiß ja jetzt wo ihr Standort ist. Manche Bachforellen sind ja sehr standorttreu.

Mein Vater ist mal einer großen Bafo ganze 2 Wochen "nachgelaufen". Sie stand immer an der selben Stelle und wollte auf nichts beißen. Eines Tages passte es dann aber und sie hing am Haken. :D
Leider gibt es das Gewässer nicht mehr. Es war ein Verbindungsstück zwischen 2 Seen, dass aber weg gebaggert wurde, als die Seen zu einem "modernen" Freizeitgelände "ausgebaut" wurden. :(

Ich war ja erst 2 mal am Fluter und hab noch nicht mal die Hälfte befischt. Da werde ich sicher noch ein paar schöne Stellen finden. :)

Gruß, Willi
Those who don't know anything have to believe everything.

Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 1158
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 928 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zum 2.Mal am Fluter

Beitrag von Willi » 8. April 2019, 20:53

@Gerhard1969

Würde mich freuen mal mit dir gemeinsam im Fluter die Tenkara-Rute zu schwingen.

BG, Willi
Those who don't know anything have to believe everything.

Benutzeravatar
Patrickpr
Globaler Moderator
Beiträge: 947
Registriert: 9. Februar 2018, 17:33
Wohnort:
Hat sich bedankt: 544 Mal
Danksagung erhalten: 447 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zum 2.Mal am Fluter

Beitrag von Patrickpr » 8. April 2019, 21:10

Danke für den Bericht Willi. 👍

Was sind die Kartenpreise?
LG Patrick

Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 1158
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 928 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zum 2.Mal am Fluter

Beitrag von Willi » 8. April 2019, 21:38

Patrickpr hat geschrieben:
8. April 2019, 21:10
Was sind die Kartenpreise?
Die Kartenpreise sind eine Frechheit! :mrgreen:

Jahreskarte € 40,-
Tageskarte € 8,-

Inkl. einige km Donaustrom, 2 Häfen, ein halber Altarm (2.Hälfte ist Schongebiet) und der Fluter.
Erlaubt ist Grund-, Schwimmer-, Fliegen-, Spinnfischen. max. 3 Ruten, Entnahme, Schonzeiten und Brittelmaße lt. OÖ-Fischereigesetz.

Aber Achtung, die Strecke ist ein Koppelrecht und nicht jeder Lizenzgeber hat die gleichen Preise, die gleichen Reviergrenzen und nur bei wenigen ist der Fluter inkludiert!

Gruß, Willi
Those who don't know anything have to believe everything.

Benutzeravatar
Patrickpr
Globaler Moderator
Beiträge: 947
Registriert: 9. Februar 2018, 17:33
Wohnort:
Hat sich bedankt: 544 Mal
Danksagung erhalten: 447 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zum 2.Mal am Fluter

Beitrag von Patrickpr » 9. April 2019, 20:26

Sehr fein :)

Hab in Au/Donau ein ähnliches Gerinne gehabt👍
LG Patrick

Benutzeravatar
Oldy43
Administrator
Beiträge: 1016
Registriert: 18. Januar 2018, 01:30
Wohnort:
Hat sich bedankt: 611 Mal
Danksagung erhalten: 567 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zum 2.Mal am Fluter

Beitrag von Oldy43 » 9. April 2019, 23:24

Danke für den zum Bewaten nicht gerade ausgesprochen geeigneten Wasserl, aber bei den JK Preis sind Abstriche vorprogrammiert.

Hauptsache es gibt Flossenträger, zumindest vorerst zum Besichtigen.

Bin überzeugt, den einen oder anderen wirst sicher über den Kescher führen.
Immer eine stramme Leine
wünscht Dir
Rudolf

Bild

Benutzeravatar
dacesa
Beiträge: 134
Registriert: 5. März 2018, 16:22
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Re: Zum 2.Mal am Fluter

Beitrag von dacesa » 10. April 2019, 08:11

Servus Willi!

Danke für deinen Bericht und die bildhaften Eindrücke.

Vor allem in den klaren sehr seichten Stellen wo das Wasser ein bisserl über Knöcheltief ist, ist es verdammt schwierig weil man die Fische unweigerlich aufscheucht, egal wie vorsichtig man watet. Da ist es mir oft am liebsten wenn es knapp unterm Baucherl ist, oder natürlich eine Kies/Sandbank...

Muss man sich sicher sehr hart erarbeiten die Fische hier.

Viel Glück weiterhin. lg
smell the flowers while you can...

Benutzeravatar
wuzler
Herr der Fliegen
Beiträge: 145
Registriert: 13. Januar 2019, 15:24
Hat sich bedankt: 451 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Zum 2.Mal am Fluter

Beitrag von wuzler » 10. April 2019, 12:26

Hallo Willi,

Hauptsache du hast Spaß gehabt und die Natur genießen können! Der Fangerfolg stellt sich im Laufe des Jahres sicherlich noch ein!

Beste Grüße, Karl
Tight Lines und gut Zwirn
wünscht Dir
Karl

Antworten