Österreichs Fisch des Jahres 2020 ist die Bachforelle ................. Der Clubfisch des Jahres 2020 ist die Barbe
Bild..............................................Bild

Buchtipp

Gelesen und für gut befunden.
Antworten
Benutzeravatar
wuzler
Herr der Fliegen
Beiträge: 454
Registriert: 13. Januar 2019, 15:24
Hat sich bedankt: 1116 Mal
Danksagung erhalten: 371 Mal

Buchtipp

Beitrag von wuzler » 11. Mai 2019, 16:21

Hallo Leute,
ich habe mir auf der EWF in Fürstenfeldbruck das Buch "DER FEDERNDIEB" von Kirk Wallace Johnson gekauft.

Das Buch handelt von einem Raub im Museum der Naturgeschichte in England, welchem ein passionierter Fliegenfischer auf die Spur kommt. Im großen und ganzen geht es um den Raub wertvoller seltener Vögel, von welchen die Federn zum Binden von Lachsfliegen verwendet werden.

Ich hab`s zwar noch nicht ganz zu Ende gelesen, jedoch ist es teilweise sehr spannend geschrieben.
Der Federndieb.jpg
Der Federndieb RS.jpg
Der Federndieb RS gesamt.jpg
Gruß, Karl
Tight Lines und gut Zwirn
wünscht Dir
Karl

Benutzeravatar
dryflyonly
Beiträge: 487
Registriert: 17. Februar 2018, 17:15
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 374 Mal
Danksagung erhalten: 685 Mal

Re: Buchtipp

Beitrag von dryflyonly » 14. Mai 2019, 17:30

Hallo Karl,

klingt schon mal nicht uninterressant.
Ist das eher ein Roman, oder ein Tatsachenbericht.
Kannst ja mal was dazu sagen, wenn Du es durch hast.

Greets
Sigi

Benutzeravatar
wuzler
Herr der Fliegen
Beiträge: 454
Registriert: 13. Januar 2019, 15:24
Hat sich bedankt: 1116 Mal
Danksagung erhalten: 371 Mal

Re: Buchtipp

Beitrag von wuzler » 15. Mai 2019, 14:17

Hallo Sigi, liest sich wie ein Roman, dürfte aber ein Tatsachenbericht sein!

Gruß, Karl
Tight Lines und gut Zwirn
wünscht Dir
Karl

Benutzeravatar
Patrickpr
Moderator
Beiträge: 1276
Registriert: 9. Februar 2018, 17:33
Wohnort:
Hat sich bedankt: 697 Mal
Danksagung erhalten: 564 Mal
Kontaktdaten:

Re: Buchtipp

Beitrag von Patrickpr » 15. Mai 2019, 15:19

wuzler hat geschrieben:
15. Mai 2019, 14:17
Hallo Sigi, liest sich wie ein Roman, dürfte aber ein Tatsachenbericht sein!

Gruß, Karl


Also eine wahre Geschichte?
LG Patrick

Benutzeravatar
dryflyonly
Beiträge: 487
Registriert: 17. Februar 2018, 17:15
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 374 Mal
Danksagung erhalten: 685 Mal

Re: Buchtipp

Beitrag von dryflyonly » 18. Mai 2020, 12:47

wuzler hat geschrieben:
11. Mai 2019, 16:21
Das Buch handelt von einem Raub im Museum der Naturgeschichte in England, welchem ein passionierter Fliegenfischer auf die Spur kommt. Im großen und ganzen geht es um den Raub wertvoller seltener Vögel, von welchen die Federn zum Binden von Lachsfliegen verwendet werden.
Hallo Karl,

habe es die letzten 3 Tage gelesen und fand es sehr gut.
Ergänzend kann ich sagen, das Buch ist quasi in 3 Kategorien aufgeteilt.

1. Das Sammeln abertausender Exoten von Darwins Mitstreiter A. R. Wallace im viktorianischen Zeitalter, die im britischen Nationalmuseum für Naturkunde seit gut 150 Jaren lagern.

2. Vom Heranwachsen eines passionieren Lachsfliegenbinders, seinem Umfeld, bis hin zum Raub Hunderter Bälge aus dem Museum, dem Vertrieb, seiner Verhaftung und dem darauf folgenden Prozess.

3. Die Bemühungen des Autors, die nicht verkauften Bälge in mühevollen Recherchen durch aufspüren dieser dem Museum wieder
zurückzubringen.
Ob es klappt??

Sehr lesenswert.

vg Sigi

Benutzeravatar
zulu6
Stv. Administrator
Beiträge: 262
Registriert: 20. November 2019, 09:50
Wohnort: Nähe Bregenz
Hat sich bedankt: 458 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: Buchtipp

Beitrag von zulu6 » 18. Mai 2020, 23:00

...danke fürs Reaktivieren des Themas.
Überlegs mir anzuschaffen.

Sg Jürgen

Antworten