Jig Nymphe

Habt Ihr auch Anleitungen zu Euren Bindevariationen?
Antworten
Benutzeravatar
StoneFly86
Beiträge: 306
Registriert: 27. Januar 2018, 22:21
Wohnort: Höchst
Hat sich bedankt: 273 Mal
Danksagung erhalten: 345 Mal
Kontaktdaten:

Jig Nymphe

Beitrag von StoneFly86 » 7. Juni 2019, 18:08

Hallo Leute

Hab mich ein bisschen inspirieren lassen und ein paar Jignymphen für tieferes Wasser gebunden.

IMG_20190607_175202.jpg
Jighaken Gr16
Bleischrot in 0,20 g
Kupferdraht
Fasanenstoßfeder
Hasendubbing

Das Bleischrot habe ich auf den Kupferdraht geklemmt und nahe beim Hakenöhr festgebunden. Ein Stück des Drahtes bis nach hinten einbinden. Schwänzchen mit den Fasanenfibern binden und den Körper bilden. Mit dem Kupferdraht die Rippung wickeln und hinter dem Bleischrot abbinden. Mit dem Dubbing den Thorax bilden, Sicherungsknoten, Lack und ein wenig ausbürsten. Fertig! Dank des Bleischrotes gewinnts ihr schnell Tiefe, die Hakenspitze richtet sich nach oben.

Hatte bis jetzt gute Erfolge mit der Nymphe verzeichnen können. (Bericht: Euronymphing rockt)

Viel Spaß beim Nachbinden!
Beim Fliegenfischen bewegt man sich von Stufe zu Stufe.
Ist eine erreicht, sieht man schon die nächste und will hinauf.
- Mel Krieger

Benutzeravatar
dryflyonly
Beiträge: 286
Registriert: 17. Februar 2018, 17:15
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Jig Nymphe

Beitrag von dryflyonly » 7. Juni 2019, 18:46

Sehr schön Stefan,
falls Du diese Methode noch nicht kennst, hier mal ein Foto.
Einen Stift entsprechender Größe eine Messing oder Tungstenperle drauf, umbiegen und auf den Haken binden.
So kannst Du noch entsprechende Farben wählen.
Das Foto ist nicht so dolle, der Kopf des Nagels sollte in der Perle verschwinden. Auf die Schnelle gemacht.
Funktioniert aber sehr gut.
k-20190607_182603.jpg
Gruß
Sigi

forelle1
Beiträge: 111
Registriert: 6. Januar 2019, 20:42
Wohnort: Deutschland / Franken
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Jig Nymphe

Beitrag von forelle1 » 7. Juni 2019, 20:43

Danke für's Zeigen.
Das mit dem Bleischrot auf dem Kupferdraht und natürlich auch mit der Perle auf dem Stift sind eine gute Idee.
So etwas kann man immer gebrauchen und man hat keinen großen Aufwand.
Gruß Hans

Benutzeravatar
dryflyonly
Beiträge: 286
Registriert: 17. Februar 2018, 17:15
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Jig Nymphe

Beitrag von dryflyonly » 7. Juni 2019, 21:59

forelle1 hat geschrieben:
7. Juni 2019, 20:43
Das mit dem Bleischrot auf dem Kupferdraht und natürlich auch mit der Perle auf dem Stift sind eine gute Idee.
...und man braucht auch keinen Jig Haken. Ein normaler Haken, Öhr nach unten geht wunderbar.
Für kleinere Muster gehen die Stecknadeln mit dem etwas gößeren Metallkopf sehr gut, die lassen sich
auch besser biegen.
Man sollte das Ganze aber mit einem Touch Sekundenkleber oder Lack fixieren.

Gruß
Sigi

forelle1
Beiträge: 111
Registriert: 6. Januar 2019, 20:42
Wohnort: Deutschland / Franken
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Jig Nymphe

Beitrag von forelle1 » 11. Juni 2019, 21:14

Danke auch für diesen guten Tipp Sigi.
Ich werde es einmal probieren.
Gruß Hans

Antworten