Trübe Suppe überall.. oder doch nicht?

Antworten
Benutzeravatar
StoneFly86
Beiträge: 306
Registriert: 27. Januar 2018, 22:21
Wohnort: Höchst
Hat sich bedankt: 273 Mal
Danksagung erhalten: 347 Mal
Kontaktdaten:

Trübe Suppe überall.. oder doch nicht?

Beitrag von StoneFly86 » 10. Juni 2019, 17:56

Hallo Leute

Habe mir heute wieder mal vorgenommen ein wenig die Bregenzerache unsicher zu machen. Aufgrund des nächtlichen Gewitter rechnete ich dementsprechend mit trüben Wasser an diversen Abschnitten der Bregenzerache. Leider behielt ich recht...
Feinster Latte Macchiato, zum Fischen nicht denkbar.
Standortwechsel zur Subersach, doch auch hier dasselbe Bild. Meine letzte Chance sah ich dann im Bizauerbach.

20 Min später stand ich an dem kleinen wilden Bach und durfte mich am schnapsklaren Wasser erfreuen. Kleine Bachrute aufgebaut und mit einer schwarzen Klinkhamer bestückt und los ging die Forellenpirsch.
Die Fische konnte man herrlich auf Sicht anwerfen und es gelang mir etliche Bachforellen zu landen. Keine Riesen aber die Tatsache das es eine reine Wildfischpopulation ist entschädigt alles. Die größten Fische waren knappe 35 cm und lieferten einen tollen Kampf.

IMG_20190610_124702.jpg
IMG_20190610_130738.jpg
IMG_20190610_143330.jpg
IMG_20190610_145342.jpg
IMG_20190610_130120.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Beim Fliegenfischen bewegt man sich von Stufe zu Stufe.
Ist eine erreicht, sieht man schon die nächste und will hinauf.
- Mel Krieger

Benutzeravatar
Oldy43
Administrator
Beiträge: 1019
Registriert: 18. Januar 2018, 01:30
Wohnort:
Hat sich bedankt: 614 Mal
Danksagung erhalten: 571 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trübe Suppe überall.. oder doch nicht?

Beitrag von Oldy43 » 10. Juni 2019, 18:58

"Wilde Bafos" aus Schnaps-klarem Bacherl, eine Freude.

Danke für den Beitrag Stefan und Petri!
Immer eine stramme Leine
wünscht Dir
Rudolf

Bild

forelle1
Beiträge: 111
Registriert: 6. Januar 2019, 20:42
Wohnort: Deutschland / Franken
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Trübe Suppe überall.. oder doch nicht?

Beitrag von forelle1 » 10. Juni 2019, 19:04

Petri Stefan
Schön das es noch solche Gewässer mit natürlichen Bestand gibt.
Bei uns ist momentan auch "Trübe Suppe"
Gruß Hans

Benutzeravatar
dryflyonly
Beiträge: 286
Registriert: 17. Februar 2018, 17:15
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Trübe Suppe überall.. oder doch nicht?

Beitrag von dryflyonly » 10. Juni 2019, 19:08

Hallo Stefan,

schön, wenn man die Möglichkeit hat, kurzfristig auf solch Wasser ausweichen zu können.

Petri zu den Fängen.

Gruß
Sigi

Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 1164
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Hat sich bedankt: 366 Mal
Danksagung erhalten: 936 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trübe Suppe überall.. oder doch nicht?

Beitrag von Willi » 10. Juni 2019, 20:01

Servus Stefan und Petri vorweg an Dich!

Ja, diese kleinen, wilden Forellen sind starke Kämpfer und machen am leichten Gerät wirklich Spaß.
Auch die "Mühlviertler Urforellen" gehören in diese Kategorie. Wunderschön, kaum größer als 30cm, aber eine Kampfkraft wie die Großen. :D

Gruß aus Wels,
Willi
Those who don't know anything have to believe everything.

Benutzeravatar
Patrickpr
Globaler Moderator
Beiträge: 950
Registriert: 9. Februar 2018, 17:33
Wohnort:
Hat sich bedankt: 546 Mal
Danksagung erhalten: 449 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trübe Suppe überall.. oder doch nicht?

Beitrag von Patrickpr » 10. Juni 2019, 21:26

Petri zum erfolgreichen Fischen 👍

Sehr schön wenn man mehrere Gewässer zur Auswahl hat. =)
LG Patrick

Benutzeravatar
dacesa
Beiträge: 135
Registriert: 5. März 2018, 16:22
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Trübe Suppe überall.. oder doch nicht?

Beitrag von dacesa » 10. Juni 2019, 22:09

Pfoah feine gschicht. Eine 35er ist hier höchstkapital!!!

Petri Heil.

Bei uns ists solala mit der trüben suppe. Sommer halt....

Lg
smell the flowers while you can...

Benutzeravatar
wuzler
Herr der Fliegen
Beiträge: 151
Registriert: 13. Januar 2019, 15:24
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Trübe Suppe überall.. oder doch nicht?

Beitrag von wuzler » 11. Juni 2019, 13:02

Servus Stefan, Petri zu den schönen Wildfängen.
Eine 35iger an feiner Rute, das hat doch was!

Gruß, Karl
Tight Lines und gut Zwirn
wünscht Dir
Karl

Antworten