Tenkara-Wurfschnur

Antworten
Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 1164
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Hat sich bedankt: 366 Mal
Danksagung erhalten: 936 Mal
Kontaktdaten:

Tenkara-Wurfschnur

Beitrag von Willi » 14. Juni 2019, 14:32

Grüß Euch!

Die Wurfschnur (Schnüre ;) ) unterscheiden sich wesentlich von den üblichen Wurfschnüren der westlichen Fliegenfischerei.
Beim "klassischen Fliegenfischen" ist die Wurfschnur auch gleichzeitig das Wurfgewicht, um die Fliege zu transportieren.

Bei Tenkara wird die Fliege (Kebari) durch die Rutenaktion, die Wurftechnik und die Wurfkraft des Fischers vor das Fischmaul (hoffentlich :mrgreen: ) gebracht. Die Schnur an sich hat fast kein Gewicht.

Die Wurfleine wurde früher aus Tierhaaren, Seide oder Pflanzenfasern hergestellt, werden heute (fast) nur noch Schnüre aus Kunststoff, hier besonders aus Polyamid, Fluorcarbon und Dyneema verwendet.

Es gibt verschiedene Schnüre zur Auswahl, je nach Anwendungsfeld, aber noch mehr nach persönlichem Geschmack.
Man unterscheidet zwischen:

Geflochtener Schnur:
Traditionelle schwimmende Schnur, die zur Spitze hin verjüngt geflochten wurde. Sehr oft ist die Schnurspitze färbig ausgeführt um eine bessere Sichtbarkeit und Bisserkennung zu ermöglichen.
Es gibt diese Schnüre in verschiedenen Längen fix und fertig mit eingeflochtener Befestigungsschlaufe zu kaufen.

Level-Line:
Aus Fluorcarbon und somit eine sinkende Schnur, die parallel, also nicht verjüngt ausgeführt ist.
Meist auf Spulen zu 20m bis 50m erhältlich. Kann dadurch je nach Bedarf auf die gewünschte Länge abgeschnitten werden.
In verschiedenen, auch leuchtenden Farben erhältlich.
Angabe erfolgt in Gewichtsklassen von #1,5 bis #5,5, wobei eine niedrigere Angabe ein leichteres Fernhalten der Schnur vom Wasser ermöglicht, eine höhere Angabe aber ein besseres Wurfverhalten, besonders bei Wind darstellt.

Soft-Line:
Meist eine langsam sinkende, monofile Nylonschnur. Zur Spitze hin verjüngt und in verschiedenen Farben und Fertiglängen (3,3m, 3,6m, 4,0m,…) erhältlich.

Fertig abgelängte Wurfschnüre verfügen normalerweise am oberen Ende über eine Schlaufe, zur Befestigung am Lillian.
Bei Level-Lines muss diese selbst eingeknotet werden.

(Der Lillian ist ein kleines Stoffgeflecht, welches an der Rutenspitze aufgeklebt, oder aufgeschweißt ist. An ihm wird die Wurfschnur angeschlauft.)

An die Wurfschnur wird meist ein handelsübliches Vorfach montiert.


Dies war nur eine kurze, grundlegende Übersicht. Es kommen ständig neue Wurfschnüre, aus neuen Materialien auf den Markt.

Die Länge der verwendeten Wurfschnur richtet sich an die Situation am Wasser. Man regelt damit seinen Aktionsradius. Die Reichweite ist aber begrenzt durch die Art und Aktion der Rute und natürlich durch das eigene Können.
Irgendwann ist aber Schluss mit der maximalen Länge, da man sie dann einfach nicht mehr werfen kann. Spaß macht es dann auch nicht mehr. :?

Kleiner Tipp: Anfänger sollten das Schnur-Setup nicht zu lange wählen. Rutenlänge, oder etwas darüber passt perfekt für den Einstieg.
Die 8m Schnur an der 4m Rute kommt dann mit der Übung nach und nach. ;)

Gruß, Willi
Those who don't know anything have to believe everything.

Benutzeravatar
dryflyonly
Beiträge: 286
Registriert: 17. Februar 2018, 17:15
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Tenkara-Wurfschnur

Beitrag von dryflyonly » 17. Juni 2019, 19:03

Danke Willi
für die detaillierten Ausführungen.
Kam gut und verständlich rüber.
Werde mir vermutlich für die nächste Saison solch ein Gertchen zulegen.

Gruß Sigi

Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 1164
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Hat sich bedankt: 366 Mal
Danksagung erhalten: 936 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tenkara-Wurfschnur

Beitrag von Willi » 17. Juni 2019, 20:38

Servus Sigi,

ich hab dir ja neulich einen Link bezüglich Tenkara per PN geschickt. Hast dich da schon eingelesen?
Es gibt ständig neue Info´s dort und die sind auch sehr detailliert. :)

Gruß, Willi
Those who don't know anything have to believe everything.

Antworten