Welche Fliege/Nymphe

Für alles was uns im laufe des Jahres interessiert...
Antworten
Benutzeravatar
Oldy43
Administrator
Beiträge: 1116
Registriert: 18. Januar 2018, 01:30
Wohnort:
Hat sich bedankt: 699 Mal
Danksagung erhalten: 637 Mal
Kontaktdaten:

Welche Fliege/Nymphe

Beitrag von Oldy43 » 12. Oktober 2019, 17:30

Welches Imitat beim Äschenfischen ist Eurer Erfahrung nach das fängigste?
Immer eine stramme Leine
wünscht Dir
Rudolf

Bild

Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 1294
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Hat sich bedankt: 422 Mal
Danksagung erhalten: 1059 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Fliege/Nymphe

Beitrag von Willi » 12. Oktober 2019, 18:49

Ich fische meist mit meiner Lieblingsnymphe, eine Sakasa-Nymphe mit rotem Hechelkranz und schwarzem Wollkörper.
Damit fange ich Bafo, Rebo, Aitel und Äsche.

BG, Willi
Nymph111 (2).jpg
Those who don't know anything have to believe everything.

atzi33
Beiträge: 123
Registriert: 7. Februar 2018, 08:04
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: Welche Fliege/Nymphe

Beitrag von atzi33 » 12. Oktober 2019, 21:27

Rudi Das ist in jeden Gewässer anders !! Ich fange die meisten mit der pheasant tail und red tag!!

Benutzeravatar
Patrickpr
Globaler Moderator
Beiträge: 1037
Registriert: 9. Februar 2018, 17:33
Wohnort:
Hat sich bedankt: 604 Mal
Danksagung erhalten: 490 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Fliege/Nymphe

Beitrag von Patrickpr » 12. Oktober 2019, 21:29

Mit meiner Lieblingsfliege der Rehhaar Sedge :D 👍
LG Patrick

atzi33
Beiträge: 123
Registriert: 7. Februar 2018, 08:04
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: Welche Fliege/Nymphe

Beitrag von atzi33 » 12. Oktober 2019, 21:36

Und hast du schon eine Äsche mit der rehaar sedge gefangen
??

Benutzeravatar
StoneFly86
Beiträge: 341
Registriert: 27. Januar 2018, 22:21
Wohnort: Vorarlberg
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 407 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Fliege/Nymphe

Beitrag von StoneFly86 » 13. Oktober 2019, 00:23

Mein Favorit ist ebenfalls die Pheasanttailnymphe. Vorzugsweise mit einer Kupferperle.
Ansonsten kleine Eigenkreationen mit pinken oder roten Körpern.
Beim Fliegenfischen bewegt man sich von Stufe zu Stufe.
Ist eine erreicht, sieht man schon die nächste und will hinauf.
- Mel Krieger

Benutzeravatar
nixn44
Beiträge: 205
Registriert: 15. Februar 2018, 14:06
Wohnort: Oberndorf b. Salzburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

Re: Welche Fliege/Nymphe

Beitrag von nixn44 » 14. Oktober 2019, 14:09

Das hängt, wie der Atzi schon geschrieben hat, sehr stark vom Gewässer und Jahreszeit ab. An der Salzach kleine Palmermuster oder auch CDC-Emeger in #16 bis #20etc. An der Longa zb hab ich sie auch mit Rehhaarsedges in #12-14 gefangen. An der Goiserer Traun auch auf Attracktormuster in #8 :o Das lässt sich nicht in einen Topf werfen :lol:

Bei den Nymphen allerdings habe ich genau 3 Muster, die gehen überall *g*
Eat, sleep, go flyflishing

Antworten