Österreichs Fisch des Jahres 2021 ist die Äsche / Der Clubfisch des Jahres 2021 ist der Huchen
Bild Bild

Herrlicher Oktober

Antworten
Pabru
Beiträge: 129
Registriert: 26. Oktober 2020, 09:19
Wohnort: Oberösterreich
Name: Patrick
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Herrlicher Oktober

Beitrag von Pabru » 11. Oktober 2021, 10:35

Servus Leute,
nachdem ich jetzt schon eine Zeit lang hier angemeldet bin, muss ich nun auch mal einen kurzen Bericht beisteuern.

Mein bisheriges Jahr bzgl. Fliegenfischen war recht bescheiden. Mein Jahreskartenrevier war in den besten Monaten heuer leider meist von Hochwasserstand und braunem Wasser gezeichnet.
Starker Wind zog ebenfalls meist über die Schotterbänke und wenns mal vom Wasser und Wetter gepasst hätte dann kamen andere wichtigere Verpflichtungen dazwischen.

So verging der Frühling und der Sommer, doch dann kam der Oktober, Traumwetter, der Wasserstand zeigt sich ebenfalls von seiner besten Seite und auch meine Zeit lies es zu, für einige Fischgänge die Rute zu schwingen.

Einen Tag durfte ich an einem privat Revier der Steyr fischen, dort fischen nur die drei Pächter selbst und hin und wieder eben ein Gast. Trockenfischerei vom feinsten, dort scheint die Welt echt noch in Ordnung zu sein.
Wahnsinnig viele Insekten und Fische wie aus dem Bilderbuch obwohl da angeblich der Otter schon auch ein Problem darstellt. Leider habe ich dort aus Rücksicht auf die Pächter keine Fotos gemacht, das wollen die nicht und ich verstehe und respektiere es.
In meinem Kopf sind die Bilder jedoch abgespeichert.

Die restlichen Tage des bisherigen Oktobers machte ich mein Jahreskarten Revier unsicher und auch das machte echt Spaß!
Ein wenig zum Revier selber, es handelt sich um einen Traunabschnitt im Zentralraum Linz. Ich glaube das einzige Flyonly Revier in Linz wenn ich mich nicht täusche.
Klar kann man es jetzt landschaftlich und auch vom Bestand her nicht mit Revieren wie der Alm, der Gmundner Traun oder der Teichl vergleichen jedoch hat es den wahnsinnig großen Pluspunkt dass ich das Revier zu Fuß in etwa 15 Minuten erreichen kann.
Zum Fischen ist es dort nicht gerade leicht, teilweise recht tiefes waten und das Wasser sieht zwar oft recht sanft aus, kommt aber mit einem ganz ordentlichen Druck daher.
IMG_20211011_075734_compress98.jpg
IMG_20211011_080231_compress56.jpg
IMG_20211011_080301_compress32.jpg
Artenvielfalt haben wir in unserem Revier auch eine recht Gute, da kann man alles fangen vom Aitel über Nerfling bis zur Barbe und Hecht, am häufigsten kommen natürlich Forellen vor, meistens Regenbogenforellen die meiner Meinung nach zu 70-80 Prozent gesetzt wurden. Das stört mich aber nicht. Viele Forellen halten sich über Jahre hinweg und wachsen zu ganz prächtigen Exemplaren heran.
Auch die Äsche geht hin und wieder an den Haken, einmal ist sogar ganz knapp neben mir ein Karpfen vorbei gezogen mit geschätzten 8 Kilo.

Heuer habe ich mich viel mit meinem Hinkefuß in der Fliegenfischerei beschäftigt, nämlich der klassischen Nymphenfischerei.
Ich fischte viel mit eingebundenem Bissanzeiger welchen ich nicht nur wegen der Bisserkennung verwendete sondern eben auch um meine Driften ein wenig zu analysieren, damit erkennt man halt einfach perfekt wenn die Nymphe zu draggen beginnt.
Fische versuchte ich rein in der Drift zu fangen, auf Fische die beim strippen einsteigen könnten verzichtete ich; also Wurf - Drift - beginn Drag - neuer Wurf.
Das funktionierte auch ganz gut soweit. Außerdem versuchte ich mich heuer dem starken Wind geschuldet, vermehrt mit Wasserankerwürfen zu beschäftigen. Hier habe ich bei den Backhand Würfen noch viel Luft nach oben, manchmal passen sie perfekt, manchmal eben nicht :)

Als Schneider ging ich eigentlich nie nach Hause, für meine Verhältnisse (bin ja noch nicht so der Profi wie viele von euch) konnte ich ganz ordentlich fangen, hier noch einige wenige Fotos von ein paar überlisteten Fischen aus dem Oktober.
Ich hoffe ich habe euch nicht gelangweilt und wünsche noch einen schönen fischträchtigen Oktober!
Ich werde heute Nachmittag Zeitausgleich nehmen und den vorerst letzten sonnigen Tag an der Traun genießen :)
IMG_20211011_075826_compress44.jpg
IMG_20211011_075901_compress2.jpg
IMG_20211011_075938_compress41.jpg
IMG_20211011_080047_compress75.jpg
IMG_20211011_080115_compress13.jpg
IMG_20211011_080155_compress20.jpg
IMG_20210925_164427_compress28.jpg
LG. und stramme Leinen,
Patrick
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
forelle1
Beiträge: 553
Registriert: 6. Januar 2019, 20:42
Wohnort: Deutschland / Franken
Name: Hans
Hat sich bedankt: 1105 Mal
Danksagung erhalten: 653 Mal

Re: Herrlicher Oktober

Beitrag von forelle1 » 11. Oktober 2021, 11:28

Petri Patrick und danke für den Bericht und die gelungenen Bilder. :thumbs_up:
So schlecht sieht doch euer Gewässer, die Traun bei Linz, gar nicht aus.
Da bin ich in meinem Umfeld Schlechteres gewöhnt.
Gruß Hans

Pabru
Beiträge: 129
Registriert: 26. Oktober 2020, 09:19
Wohnort: Oberösterreich
Name: Patrick
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Herrlicher Oktober

Beitrag von Pabru » 11. Oktober 2021, 18:28

Danke, ja so schlecht is eh ned. Hab nur im direkten Vergleich mit den Top Gewässern gemeint, da kann sie halt nicht mithalten...

So kleine Daraufgabe, komme gerade vom Fischen. Eiskalt und Gegenwind :roll: vier Stunden habe ich ausgehalten. Zwei kleine Bows und eine coole Barbe sind mir eingestiegen.
IMG_20211011_182439_compress41.jpg
LG. Patrick
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 2488
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Name: Willi
Hat sich bedankt: 1385 Mal
Danksagung erhalten: 2548 Mal
Kontaktdaten:

Re: Herrlicher Oktober

Beitrag von Willi » 11. Oktober 2021, 19:34

Servus Patrick und Petri zu deinen schönen Fängen.
So schlecht finde ich das Traunrevier in Linz gar nicht. Immerhin hast du dort eine große Artenvielfalt und damit viele Möglichkeiten das Fliegenfischen zu betreiben. Das kann man in so manchen "Top Gewässern" eben nicht!
Ich kenne übrigens auch einen befreundeten Tenkarafischer der dort schon erfolgreich "gewachelt" hat.

Danke für den Bericht und Gruß aus Wels,
Willi
Those who don't know anything have to believe everything.

Pabru
Beiträge: 129
Registriert: 26. Oktober 2020, 09:19
Wohnort: Oberösterreich
Name: Patrick
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Herrlicher Oktober

Beitrag von Pabru » 11. Oktober 2021, 20:04

Da hast recht Willi!
Wenn er bei uns im Revier gefischt hat dann kenn ich ihn vielleicht eh vom sehen...
LG. P.

Benutzeravatar
Willi
Doc Kebari
Beiträge: 2488
Registriert: 28. Januar 2018, 21:25
Wohnort: Wels
Name: Willi
Hat sich bedankt: 1385 Mal
Danksagung erhalten: 2548 Mal
Kontaktdaten:

Re: Herrlicher Oktober

Beitrag von Willi » 11. Oktober 2021, 21:03

Jetzt fischt er nicht mehr dort, er hat vor einigen Jahren dort gefischt.
Those who don't know anything have to believe everything.

Benutzeravatar
zulu6
Administrator
Beiträge: 1174
Registriert: 20. November 2019, 09:50
Wohnort: Nähe Bregenz
Name: Jürgen
Hat sich bedankt: 2478 Mal
Danksagung erhalten: 1211 Mal
Kontaktdaten:

Re: Herrlicher Oktober

Beitrag von zulu6 » 11. Oktober 2021, 21:11

Grüß dich Patrick,
danke für den tollen Berich.
Die Einleitung könnte ich copy-paste übernehmen, einzig, dass ich Oktober gegen September tauschen müsste.
Mein Hauswasser ist ja recht ähnlich gelagert, mit Ausnahme der Fische der Brachsenregion.

Dein Ausflug ins Privatrevier war wohl ein echtes Sahnehäubchen - dass das zumindest fototechnisch privat bleibt, ist verständlich.

Nymphe mit eingebundenem BA fisch ich rekativ gerne. Im Gegensatz zu deinem Vorgehen war mein Focus heuer vermehrt, den Swing zu verfeinern.
Das hat zumindest den einen oder andern Bonusfisch gebracht.

Ansonsten hat mir das Clubtreffen wieder ganz großen Gusto auf Trockenfischerei gemacht. :)


Herzliches Petri heil zur schönen Oktoberfischerei. :thumbs_up:
Schön und absolut lesenswert und kurzweilig zusammengefasst.

Tolle Barbe heute noch :muscle:
20 min am gespannten Arm oder?
Schöner Fisch, petri heil!


Schöne Grüße
Jürgen
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Groppe,
Bild
klein, unscheinbar und dennoch ein wichtiger Bewohner unserer Gewässer.
Intakte Groppenpopulationen weisen auf naturnahe, strukturreiche Fließgewässer mit hoher Wasserqualität.
Schutz und Förderung der Groppen bedeutet erhalten und verbessern der aquatischen Lebensräume.

Pabru
Beiträge: 129
Registriert: 26. Oktober 2020, 09:19
Wohnort: Oberösterreich
Name: Patrick
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Herrlicher Oktober

Beitrag von Pabru » 11. Oktober 2021, 21:20

Danke Jürgen,
Ja das war Wetter technisch ein Wahnsinn heuer Daum bin ich echt dankbar für diesen tollen Herbst!

Was meinst du mit BA "eingebundenem BA"? Steh da glaube ich gerade am Schlauch :idea:

In dem Steyr Revier dürfte ich letztes Jahr auch schon mal Fischen.... Traumhaft, wie Balsam für die Seele.

20 Minuten, gefühlt auf jeden Fall, der Arm tut dir da schon gescheit weh....
LG. P.

FlifiSepp
Beiträge: 116
Registriert: 29. April 2021, 13:51
Wohnort: Hof bei Salzburg
Name: Sepp
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

Re: Herrlicher Oktober

Beitrag von FlifiSepp » 12. Oktober 2021, 03:16

Denke mal, BA steht für Biß-Anzeiger und eingebunden für Neuseeland-Stil, also Wolle oder synthetische Fasern in eine Schlaufe der Schnur gezogen oder mit einem kleinen Stück Gummischlauch gesichert?

Stehe grundsätzlich Bißanzeigern positiv gegenüber, obwohl ich generell lieber Trocken- oder Naßfliege fische und Bißanzeiger weitest gehend vermeide. Aber unter gewissen Bedinungen haben sie durchaus ihre Berechtigung oder sind sogar fast zwingend erforderlich.

Fische mit Bißanzeigern kann übrigens durchaus sehr anspruchsvoll sein, anspruchsvoller als mit Trocken- oder Naßfliege. Wobei auch beim Fischen mit der Naßfliege (stromauf bei schlechten Sichtverhältnissen) ggf. ein Bißanzeiger sinnvoll sein kann.

LG Sepp

Pabru
Beiträge: 129
Registriert: 26. Oktober 2020, 09:19
Wohnort: Oberösterreich
Name: Patrick
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Herrlicher Oktober

Beitrag von Pabru » 12. Oktober 2021, 06:46

Danke, eh klar BA Bissanzeiger.
Ja ich bind den mit einer Schlaufe ein, hab ich mir von einem Video der proguides abgekuckt.

LG. P.

Benutzeravatar
zulu6
Administrator
Beiträge: 1174
Registriert: 20. November 2019, 09:50
Wohnort: Nähe Bregenz
Name: Jürgen
Hat sich bedankt: 2478 Mal
Danksagung erhalten: 1211 Mal
Kontaktdaten:

Re: Herrlicher Oktober

Beitrag von zulu6 » 12. Oktober 2021, 06:53

Guten Morgen,
ja sorry, BA = Bissanzeiger.
Und ja mit den Wolle bzw. Faser und nur mit der Schlaufe in die Schnur eingebunden.
So kann er schnell angebracht werden und genauso schnell wieder entfernt werden.
Zudem wiederverwendbar.
Und benötigt wird nur das Fasermaterial, sonst nix. :)

Schöne Grüße
Jürgen
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Groppe,
Bild
klein, unscheinbar und dennoch ein wichtiger Bewohner unserer Gewässer.
Intakte Groppenpopulationen weisen auf naturnahe, strukturreiche Fließgewässer mit hoher Wasserqualität.
Schutz und Förderung der Groppen bedeutet erhalten und verbessern der aquatischen Lebensräume.

Pabru
Beiträge: 129
Registriert: 26. Oktober 2020, 09:19
Wohnort: Oberösterreich
Name: Patrick
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Herrlicher Oktober

Beitrag von Pabru » 12. Oktober 2021, 07:52

So mache ich das:




LG. P.

Benutzeravatar
wuzler
Herr der Fliegen
Beiträge: 801
Registriert: 13. Januar 2019, 15:24
Wohnort: Freinberg
Name: Karl Flick
Hat sich bedankt: 2598 Mal
Danksagung erhalten: 783 Mal

Re: Herrlicher Oktober

Beitrag von wuzler » 12. Oktober 2021, 09:46

Servus Patrik, Petri zu den tollen Fängen! Sind ja ganz schöne Exemplare dabei.

Gruß, Karl
Tight Lines und gut Zwirn
wünscht Dir
Karl

Benutzeravatar
Bindermichl
Beiträge: 210
Registriert: 17. Juli 2020, 11:09
Wohnort: Stahlviertel
Name:
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 282 Mal

Re: Herrlicher Oktober

Beitrag von Bindermichl » 12. Oktober 2021, 09:56

Servus Patrick!
Danke für deinen Bericht, und die Vorstellung deines Reviers.
Leider hab ich es heuer nicht geschafft dass ich es mir mal ansehe, aber das holen wir bestimmt noch nach.
Wär ja auch von mir nich so weit entfernt.
Ach ja und danke für das Video! Hab beim lesen schon im Hinterkopf überlegt wie ich mir da jetzt ein Video suche, das hast mir jetzt erspart. THX :thumbs_up:
LG.

chandler
Beiträge: 65
Registriert: 26. September 2018, 14:51
Name:
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Herrlicher Oktober

Beitrag von chandler » 12. Oktober 2021, 10:48

Hallo Patrick!

Danke für den tollen Bericht und Petri zu den schönen Fischen! :)
Ich überlege, ob ich mir nächstes Jahr dasselbe Wasser mit Jahreskarte nehmen... das ist der Fliegenabschnitt der Traun vom Stroblwasser oder?

LG Julian

Pabru
Beiträge: 129
Registriert: 26. Oktober 2020, 09:19
Wohnort: Oberösterreich
Name: Patrick
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Herrlicher Oktober

Beitrag von Pabru » 12. Oktober 2021, 11:57

Ja genau, das ist das richtige Revier.

@Michl jederzeit! Beim Herrn Strobl kann man so ne Schnupperkarte lösen kostet glaube ich 50 Euro dann kannst dir das Revier mal in Ruhe einen Tag mit der Rute ansehen. Sehr gerne würde ich dich da auch begleiten und dir mal gleich die Zugänge zu den beiden Schotterbänken zeigen.
Natürlich gilt das auch für dich Julian!

Ich weiß nicht ob ich heuer noch mal ins Wasser gehe, schau ma mal ob der Oktober noch einen halbwegs guten Tag hergibt aber es ist echt schön sau kalt beim Fischen und das doofe ist man merkt es nicht wenn man so aufs Fischen konzentriert ist. Erst am Heimweg dann....

LG. P.

chandler
Beiträge: 65
Registriert: 26. September 2018, 14:51
Name:
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Herrlicher Oktober

Beitrag von chandler » 12. Oktober 2021, 12:29

Pabru hat geschrieben:
12. Oktober 2021, 11:57
Ja genau, das ist das richtige Revier.

@Michl jederzeit! Beim Herrn Strobl kann man so ne Schnupperkarte lösen kostet glaube ich 50 Euro dann kannst dir das Revier mal in Ruhe einen Tag mit der Rute ansehen. Sehr gerne würde ich dich da auch begleiten und dir mal gleich die Zugänge zu den beiden Schotterbänken zeigen.
Natürlich gilt das auch für dich Julian!

Ich weiß nicht ob ich heuer noch mal ins Wasser gehe, schau ma mal ob der Oktober noch einen halbwegs guten Tag hergibt aber es ist echt schön sau kalt beim Fischen und das doofe ist man merkt es nicht wenn man so aufs Fischen konzentriert ist. Erst am Heimweg dann....

LG. P.
Da komme ich sehr gerne auf das Angebot zurück, Patrick, danke :thumbs_up: Wie siehts grundsätzlich aus mit der Zufahrt zu den Einstiegen? Kommt man mit dem Auto halbwegs gut hin? Hab aber nichts gegen einen Fußmarsch :)

LG

Pabru
Beiträge: 129
Registriert: 26. Oktober 2020, 09:19
Wohnort: Oberösterreich
Name: Patrick
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Herrlicher Oktober

Beitrag von Pabru » 12. Oktober 2021, 12:34

Zufahrt zu den Einstiegen gibt es keine, die Traun ist ja mitten in der Au. Das heißt bis zum ersten Einstieg gehst ca. 10-12 Minuten und bis zum zweiten schon 15 bis 18 Minuten. Im Sommer ist das halt schon eine zache Gschicht wenns so heiß ist und du mit voller Montur da runter gehst.....

LG. P.

chandler
Beiträge: 65
Registriert: 26. September 2018, 14:51
Name:
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Herrlicher Oktober

Beitrag von chandler » 12. Oktober 2021, 12:38

Das hab ich schon fast befürchtet lt. Google Maps... Ich fühl mich ja bei so Wanderungen in voller Watmontur fast wie ein Astronaut :D Müsste man nur noch Strauss' "Also sprach Zarathustra" dazu spielen ;)

Benutzeravatar
Bindermichl
Beiträge: 210
Registriert: 17. Juli 2020, 11:09
Wohnort: Stahlviertel
Name:
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 282 Mal

Re: Herrlicher Oktober

Beitrag von Bindermichl » 12. Oktober 2021, 15:25

Pabru hat geschrieben:
12. Oktober 2021, 12:34
Im Sommer ist das halt schon eine zache Gschicht wenns so heiß ist und du mit voller Montur da runter gehst.....
Ach wenns warm ist reichen Watsocken und ne Badehose, das möcht ich eh mal probieren. Und bei den Fischen wär ich auch gut getarnt. Würd bei mir ja aussehen wie zwei Birkenstämme. :lol:
LG.

Antworten